I Spit Ashes – „Inhaling Blackness – Reflecting Light

Verfasst am 12. August 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.184 views

Die Newcomer aus Pegnitz versuchen sich mit ihrem Debüt „Inhaling Blackness – Reflecting Light“ einen unbesetzten Landstrich im dicht besiedelten Metal-Reich zu besetzen. Dass dies nicht einfach ist, haben zuvor schon viele andere Bands lernen müssen.

I Spit Ashes versuchen es mit einem modernen, von der Band „Metal 2.0“ getauften Sound, der auf melodischem Todesblei gründet und mit auffälligen Elektro-Sounds ergänzt wurde. Klingt dann im Endeffekt wie als ob (neue) In Flames Songs für ein Konsolenspiel ummodelliert wurden. Speziell bei „Towards The Sun“, „Moonray Guidance“ und das an die aktuellen „Balladen“ der Göteborger angelehnte „My Ulysses“ sind trotz aller Abgrenzungsversuche Parallelen nicht zu überhören.

Für eine junge Generation an Nachwuchsmetallern ist dies sicher ganz interessant, wirklich innovativ ist es aber nicht. Zudem sind richtige Hits, die in Erinnerung bleiben, auch keine auszumachen, was die Halbwertszeit stark reduziert.
5 Punkte – ein „Ausreichend“ – plus ein Bonuspunkt für die süße Blonde auf dem Cover. (mk)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Modern Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 24.08.2012
Homepage: www.SpitAshes.de

Tracklist

  1. N.D.X
  2. Missper
  3. Cracks In The Mirror
  4. Eclipse
  5. Crossing The Borderline
  6. One Star Per Tear
  7. Error Concept I
  8. Towards The Sun
  9. My Ulysses
  10. When Daylight Dies
  11. Moonray Guidance


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*