Scornage – „reaFEARance

Verfasst am 14. August 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.360 views

Pflicht und Kür

Scornage sind in Insider-Kreisen längst keine Unbekannten mehr. Schließlich geistert die Truppe bereits seit acht Jahren durch die Szene und hat mit bisher drei Alben viele Fans gewonnen.

reaFEARance“ stellt Werkschau Nummer vier dar. Und beinhaltet – wie gewohnt – alle typischen Elemente von klassischem, traditionellem Thrash: Uffta-Uffta-Drums, wummernde Basslinien, schickes Riffgeschredder und fieser Keifbrüll-Gesang. Die Jungs aus Aachen wissen, was sie machen wollen, wissen, was sie tun – und sollten wissen, dass diese Musik im Ergebnis auch nur Fans von Old School Thrash gefallen wird. Insofern haben Scornage mit „reaFEARance“ die Pflicht klar erfüllt. Um auch in der Kür zu Punkten braucht es jedoch mehr.

Liebhaber der alten Schule (bzw. all denjenigen, denen die Pflichterfüllung ausreicht) werden mit Schrapnellgeschossen wie dem Opener „Six Minutes To Fear“, „We Bury Our Dead Alive“ oder dem „Frozen Throne“ aber sicher ihre Freude haben. (mk)


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 24.08.2012
Homepage: www.Scornage.com

Tracklist

  1. Six Minutes To Fear
  2. At First I Hate
  3. Frozen Throne
  4. We Bury Our Dead Alive
  5. Face The Vlade
  6. Fury
  7. In A Cage
  8. Coming Back
  9. The Holy Rape
  10. Stabbed Again


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*