Kill Devil Hill – „Kill Devil Hill

Verfasst am 29. Mai 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.065 views

Achtung! Promi-Attacke! Hinter Kill Devil Hill stehen Vinny Appice (Black Sabbath, Heaven & Hell, Dio) und Bassist Rex Brown (Pantera, Down), die zusammen mit ihren beiden Mitstreitern Mark Savon und Dew Bragg ihre Version guter Musik veröffentlichen wollen.

Dabei wird jedoch schnell klar, dass der Promi-Bonus keiner ist. Die Mixtur aus Down-artigen (Slo-Mo) Riffs einem guten Schuss Southern Rock („Mysterious Ways“) sowie Anteilen von Corrosion Of Conformity und Alice In Chains („Up In Flames“) funktioniert zwar ganz okay – kann aber keine Begeisterungsstürme entfesseln. Dazu fehlt es dem Material noch an Eingängigkeit, Konturen und Wiedererkennungswert. Auch der Hit-Faktor liegt noch zu niedrig.
Einzig „We’re All Gonna Die“ vermag sich über längere Zeit im Gedächtnis festzusetzen.

Das ist für den Anfang noch zu wenig und deswegen daher vorerst auch nur beinharten Fans von schweren Südstaaten-Sounds zu empfehlen. (mk)


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Metal
Herkunft: USA
Label: Steamhammer/SPV
Veröffentlichungsdatum: 25.05.2012
Homepage: www.KillDevilHillMusic.com

Tracklist

  1. War Machine
  2. Hangman
  3. Voodoo Doll
  4. Gates Of Hell
  5. Rise From The Shadows
  6. We’re All Gonna Die
  7. Strange
  8. Time & Time Again
  9. Old Man
  10. Mysterious Ways
  11. Up In Flames
  12. Revenge


 

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*