Horrizon – „Time For Revenge

Verfasst am 22. April 2012 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.198 views

Wahrer Kampfgeist

Als Horrizon 2005 gegründet wurde, befassten sich die damals nur drei Musiker vorrangig damit, Songs bekannterer Bands zu covern. Nachdem die Besetzung durch zwei weitere Mitglieder komplettiert wurde, bekam das musikalische Schaffen einen großen Impuls. Eigene Songs wurden geschrieben, die immer weiter reiften, bis sie gut genug waren, das erste Album aufzunehmen. Doch genau dann geschah es, dass zwei Gründungsmitglieder aus persönlichen Gründen die Band verließen und die Existenz der Gruppe auf dem Spiel stand.

Der ursprüngliche Gitarrist Martin Gerloff wollte das Projekt nicht kampflos aufgeben, übernahm nun selbst den Gesang, restrukturierte die Band und schaffte es, eine neue Einheit zu formen, die das Unternehmen Debütalbum erfolgreich abschloss.
Time For Revenge“ bietet Death Metal, der sich einreihen kann bei Bands wie Kalmah oder Unleashed. Schnell, melodiös und abwechslungsreich wird man für gute 38 Minuten unterhalten und auf eine Reise in den hohen Norden genommen. Die Texte handeln primär vom Leben der Nordmannen und der nordischen Mythologie, Songtitel wie „Journey To Valhal“ oder „Realm Of Ice“ lassen das bereits erahnen. Manch einer mag es abgedroschen finden, doch mir sagt das wesentlich eher zu als sinnfreie Splatter-Texte.

Besser als mit dieser Platte hätte die Diskographie der Band nicht beginnen können und ist hoffentlich der Anfang einer anhaltenten Karriere. Wer auf Melodic Death steht, kann hier sorgenfrei zulangen. (ma)


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Melodic Death Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Yonah Records
Veröffentlichungsdatum: 27.04.2012
Homepage:
www.Horrizon.de

Tracklist

  1. The Oath (Intro)
  2. Northern Winds
  3. Journey To Valhall
  4. The World’s Demise
  5. The Storm
  6. Realm Of Ice
  7. With A Scythe In His Hand
  8. I Will Never Return
  9. Far Beyond The Horizon
  10. Winterland In The Night
  11. Time For Revenge


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*