Vomitron – „No NES For The Wicked

Verfasst am 06. März 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.605 views

Außer Konkurrenz

Bei Vomitron handelt es sich um ein Solo-Projekt des US-Amerikaners Peter Rutcho, sonst Gitarrist bei den Thrashern Graveheart oder als Keyboarder bei Frozen und Armory.
Wer nun inspiriert vom Bandnamen eine drittklassige Death-Metal-Combo vermutet, könnte nicht falscher liegen.

Rutcho widmet sich auf „No NES For The Wicked“ (NES, na? Klingelt’s schon?) instrumentale Versionen von Nintendo NES-Klassikern, die gemäß den Original-Melodien teilweise cheesy, hymnenhaft, oder klassisch inspiriert rüberkommen. Teilweise auch alles gleichzeitig. Immer jedoch Metal-kompatibel!
Das kongeniale „The Legend Of Zelda“ beginnt erst Power-Metal-kompatibel, ehe es im Mittelteil in einen atmosphärischen Black-Metal-Brecher mit furiosen Blastbeats umschlägt und danach beide Welten miteinander vereint.
Als Zwischenstücke fungieren kurze Tetris-Melodien, die dann selbst diejenigen kennen müssten, die früher keine NES-Konsole besaßen.

Alleine für die Idee, die liebevolle Arbeit, die nostalgischen Erinnerungen und die superbe Umsetzung kann man dem Amerikaner nichts Anderes als 15 Punkte geben. Allerdings ist Vomitron im selbst erschaffenen Genre auch ohne jede Konkurrenz.

Ach ja: Das heiße Schnittchen vom Cover ist im inneren der CD noch ein paarmal mehr abgebildet. So kann man den Download-Fetischisten auch einen Anreiz zum Kauf geben.
Bestellt das Teil umgehend bei www.Vomitron665.com/Store. (mk)


Bewertung:
Genre: NES-Metal
Herkunft: USA
Label: Metalvania Music
Veröffentlichungsdatum: 20.11.2011
Homepage: www.Vomitron665.com

Tracklist

  1. Filtered Blow
  2. Contra
  3. Blaster Master
  4. Kalinka
  5. The Legend Of Zelda
  6. Ninja Gaiden: Acts 1-3
  7. Troika
  8. Double Dragon
  9. Bradinsky
  10. Ninja Gaiden: Acts 4-6
  11. The Soviet Mind Game
  12. Zelda 2: The Adventure Of Link
  13. Korobeyniki
  14. Castlevania


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*