The Flesh Trading Company – „River Runs Red

Verfasst am 06. März 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.961 views

Fleischvertrieb

Mit dem gleichnamigen Album der New Yorker Legende Life Of Agony hat die Debüt-EP der Hassfurter Band The Flesh Trading Company nichts zu tun. Denn statt melodischem Hardcore hagelt es auf diesem Exemplar „River Runs Red“ klassischen Death/Thrash Metal mit leichtem Heavy-Einschlag.

Als Opener hat das Quintett den in meinen Augen stärksten Song ausgewählt. „Reborn In Death“ groovt fett und schielt dabei mit einem Auge in Richtung Melo-Schwedentod.
Im folgenden „Freund Hein“ sowie im abschließenden „Erlösung (Ein Traum vom Leben)“ schimmern – gefördert von den deutschen Texten – dann die Pagan-/Viking-Metal-Wurzeln der Vorgängerband Elensis durch.
The Light Within“ fällt dann wieder todesmetallischer aus – wenn auch mit viel Melodie.
Dissipated Life“ ist am deutlichsten von old-schooligem Heavy-Metal-Sound geprägt und wirkt durch die Vermischung von klassischen Riffs (Judas Priest!) mit harschem Gefauche noch etwas konfus.
Tortured“ steht hingegen wieder in Tradition des Openers.

River Runs Red“ ist eine extrem schick und liebevoll aufgemachte EP (kommt als Jewel Case im DVD-Format mit aufklappbarem Cover inklusiver aller Texte sowie Liner-Notes), die zwar noch keinen eindeutigen roten Faden erkennen lässt, aber beweist, dass die Truppe durchaus Potenzial hat. Wohin die Reise geht bleibt also noch offen – es wird aber sicher eine Gute!

Die EP gibt es für faire 5,- Euro auf der Homepage der Band. Support The Underground! (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Heavy/Death/Thrash Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 07.01.2012
Homepage: www.TheFleshTradingCompany.com

Tracklist

  1. Reborn In Death
  2. Freund Hein
  3. The Light Within
  4. Dissipated Life
  5. Tortured
  6. Erlösung (Ein Traum vom Leben)


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*