Vengeance – „Crystal Eye“

Verfasst am 13. Februar 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.632 views

30 Jahre!

Kaum zu glauben, dass die Holländische Hardrock-Institution bereits ins 30. Bandjahr übergeht. Frontmann Leon Goewie scheint seitdem kein Jahr gealtert zu sein und macht dem jungen Gefolge mit seiner kraftvollen Stimme immer noch größte Konkurrenz.
Für „Crystal Eye“ hat er sich mit den Vollprofis Chris Slade (Ex- AC/DC), Gitarrist Keri Kelli (Ex-Alice-Cooper) und Bassist Chris Glen (Michael Schenker Group) zusammengetan, um das Bandjubiläum mit dem bestmöglichen Ergebnis zu feiern. Auch Ex-Gitarrist Arjen Lucassen (Ayreon) hat sich mit dem aus seiner Feder stammenden Titeltrack beteiligt. Tony Martin (Ex-Black-Sabbath) hat der Truppe sogar ein Stück („Whole Lotta Metal“) maßgeschneidert.

Das Gesamtergebnis ist prächtig. „Crystal Eye“ ist ein superb rockendes und starkes Hardrock-Album ohne wirkliche Ausfälle, dafür aber mit einer Menge hammergutem Material (meine Lieblingsstücke: „Five Knuckle Shuffle“, der bereits erwähnte, ungewohnt düstere Titelsong und der zackige Opener „Me And You“) geworden.

Fans sollten umgehend zugreifen! (mk)


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: Hardrock
Herkunft: Niederlande
Label: Steamhammer/SPV
Veröffentlichungsdatum: 24.02.2012
Homepage: www.VengeanceOnline.nl

Tracklist

  1. Me And You
  2. Bad To The Bone
  3. Barbeque
  4. Shock Me Now
  5. Five Knuckle Shuffle
  6. Desperate Women
  7. Whole Lotta Metal
  8. Promise Me
  9. Crystal Eye
  10. Missing
  11. Jans End Piece


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*