Nightqueen – „For Queen And Metal“

Verfasst am 14. Februar 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.471 views

Feldzug ohne Heer

Die Königin der Nacht schleicht sich aus Belgien an, um die Länderschaften des reinen Metals hinter den Bergen des Stahls zu erobern.

Leider hat die gute Dame dabei vergessen, ihre Armee mitzubringen. Denn das Aufgebot auf „For Queen And Metal“ ist noch etwas dürftig für einen Feldzug.
Der traditionelle Metal reißt wenig mit, der Bombast aus der Dose klingt noch zu dünn und die Songs können nur wenig fesseln – auch wenn die Ansätze prinzipiell stimmen („Rebel To Rebel“, „Majesty“ – nein, kein Blind-Guardian-Cover). Das Ergebnis ist nur einfach zu unspektakulär und bietet zu wenig, was einen dazu antreibt, die Scheibe wiederholt anzuhören.

So steht die Königin (Sängerin Keely Larreina) mit ihrer zweifelsfrei guten und kräftigen Stimme ziemlich alleine in der Schlacht da und wartet auf geneigte Handlanger, die sich ihr Motiv des Fantasy-geprägten, symphonischen Power Metal auch auf ihre Fahnen schreiben wollen. (Interessenten können zum attraktiven Newcomer-Preis zuschlagen). (mk)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft: Belgien
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 24.02.2012
Homepage: www.Nightqueen.be

Tracklist

  1. Into The Night
  2. Nightfall
  3. Mystical Night
  4. For Queen And Metal
  5. Lady Fantasy
  6. Nocturnal Thoughts
  7. Secret Of The Blind Man
  8. Majesty
  9. Rebel To Rebel
  10. Screaming For Mercy
  11. Dark Fairy


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*