Devastated – „Lizard King”

Verfasst am 13. Juli 2022 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 183 views

Hinter dem coolen Coverartwork verbirgt sich keine verblendete Echsenmenschen-Schwurblerei, sondern ein offener (auditiver) Schlagabtausch mit Godzilla höchstpersönlich.

Der eröffnende Titelsong trifft wie ein von einem Kaijū ausgelöster Tsunami auf den Hörer. Mit viel Druck wird man förmlich mitgerissen. Im Refrain bricht der Track dann etwas auf und erinnert an angepisste Illdisposed.
Das folgende „Rat Lines“ pendelt zwischen sandig-gemütlichen Stoner-Riffs und Blut in den Kopf pumpendem Hochdruck-Metal.
„Redemption“ steht dem nicht viel nach und rifft sich mit beinahe traditionellen Heavy Riffs und leichter Blues-Note durch die Prairie. Eine Mixtur, wie sie auch (die leider aufgelösten) Killerfix hatten.
Zum Schluss gibt’s nochmal auf die Mütze! „Executioner“ bolzt sich in feinster Artas-Manier mit der groben Axt durchs Gebälk. Schöne Mosh-Groove-Parts inklusive!

Fans von groovigem Death Metal, die keinen Wert auf 100%ige Sortenreinheit ihres Todesbleis haben, finden mit „Lizard King“ eine wirklich runde und gelungene EP! (mk)

 


Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 10.06.2022
Homepage: https://www.facebook.com/devastatedmetal/

Tracklist

  1. Lizard King
  2. Rat Lines
  3. Redemption
  4. Executioner


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.