Myrath – „Tales Of The Sands

Verfasst am 11. November 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.027 views

Sand-tastisch!

Das Album „Desert Call“ aus dem Jahr 2010 ist nach wie vor ein wirklich fesselndes Werk, auf dem es der tunesischen Band Myrath wie kaum jemand anderem gelungen ist fettes Riffing, progressive Elemente und exotische Klänge auf einzigartige Weise miteinander zu vereinen.

Still und heimlich hat das Quintett nun den Nachfolger eingespielt. „Tales Of The Sands“ ist zum Glück keine 1:1-Kopie geworden. Myrath haben sich hörbar um mehr Eigenständigkeit bemüht. Das orientalische Flair (intoniert durch viele arabisch gesungene Passagen und authentische Instrumente) wurde weiter in den Vordergrund gesetzt und die auf „Desert Call“ noch sehr prägnanten Symphony-X-Querverweise sind deutlich weniger geworden. Diese Feinjustierung sorgt dafür, dass „Tales Of The Sands“ homogener und flüssiger klingt. Das Songwriting ist wie auch schon beim Vorgänger auf gleich bleibend hohem Niveau und bietet mit dem von einem genialem Geigen-Solo-Part versehenen „Wide Shut“, dem melodischen Orient-Prog-Kracher „Beyond The Stars“ (geiles Solo!), dem komplexen „Requiem For A Goodbye“ und dem tollen Abschluss „Time To Grow“ gleich etliche Highlights, ohne einen einzigen wirklichen Ausfall.

Wer Myrath bereits kenn und liebt, kann sofort zuschlagen. Allen anderen Prog-Metallern seien die Tunesier und natürlich auch „Tales Of The Sands“ wärmstens ans Herz gelegt! Ach ja: Lasst euch auf keinen Fall die kommende Tour der Tunesier mit Orphaned Land und Arkan entgehen! (mk)

 

Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Progressive Metal
Herkunft: Tunesien
Label: XIII Bis Records
Veröffentlichungsdatum: 08.11.2011
Homepage: www.Myrath.com

Tracklist

  1. Under Siege
  2. Braving The Seas
  3. Merciless Times
  4. Tales Of The Sands
  5. Sour Sigh
  6. Dawn Within
  7. Wide Shut
  8. Requiem For A Goodbye
  9. Beyond The Stars
  10. Time To Grow

Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.