Pitpony – „Greetings, Changeling

Verfasst am 08. November 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 928 views

My Little (Pit)Pony

Der krude Stilmix, den die drei Berliner auf „Greetings, Changeling“ fabrizieren ist nur schwer zu beschreiben. Postrock, Noiserock, Psychedelic? Ja und nein – von allem ein bisschen – von nichts wirklich viel.
Auf jeden Fall ist das zweite Album des Trios ziemlich verrückt und musikalisch mindestens genau so bunt wie das Cover im Vorfeld verspricht. Homogenität sieht jedenfalls anders aus.
Doch bei all den verdrehten Arrangements schaffen es die Hauptstädter immer gerade noch rechtzeitig die Kurve zu kriegen und ihre Ideen in geregelte Bahnen und damit in so etwas wie einen „Song“ zu verwandeln. Siehe u.a. bei „Average“ oder dem „Shotgun Love Song“ (und im Grunde genommen auch dem gesamten Rest). Damit kann sich „Greetings, Changeling“ gerade noch so vor dem Fall in den Abgrund der Verworrenheit retten. Verrückt, aber behandelbar würde ein Arzt vermutlich diagnostizieren.

Wer auf schräge und bisweilen experimentelle Sounds abfährt und sich eine Mischung aus den Queens Of The Stone Age, Nirvana und The Mars Volta gut vorstellen kann, der könnte hiermit seinen Spaß haben. (mk)


Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Rock
Herkunft: Deutschland
Label: FinestNoiseReleasess
Veröffentlichungsdatum: 18.11.2011
Homepage: www.PitponyMusic.com

Tracklist

  1. Greetings, Changeling
  2. A Thought For Sore Minds
  3. Hit And Run
  4. Hollow Days, Precious Nights
  5. Average
  6. Shotgun Love Song
  7. Reign Over The Sea
  8. In Disguise Part I
  9. In Disguise Part II
  10. A Reasonable Dance
  11. Take A Left Turn For The Right
  12. When It Rains, It Pours


Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

*