Visions Of Atlantis– „Maria Magdalena

Verfasst am 24. Oktober 2011 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.063 views

I’ll never be…

Die EP startet sofort mit dem Titeltrack durch und dieser hat es in sich. Denn jeder, der glaubt er habe dieses Lied schon einmal gehört, liegt vollkommen richtig und spätestens beim Refrain sollte es bei jedem klingeln. Es handelt sich um den 80er-Jahre-Hit „Maria Magdalena“ von Sandra, der von den Visionären etwas aufgepeppt wurde und mit etwas Epik und Metal versehen wurde.

Weiter geht es mit den eigenen Kompositionen  „Melancholia“, „Change Of Tides“ und „Distant Shores“. Diese Songs sind eher im Midtempo-Bereich angesiedelt und mischen Rock-Klänge mit härteren Gitarren und symphonischen Melodien. „Last Shut Of Your Eyes“ wurde neu aufgenommen und überzeugt vor allem durch die ruhigen Passagen, in denen Sänger Mario Plank und Sängerin Maxi Nil ihre Stärken ausspielen können. Den Schluss macht „Beyond Horizon“, das eine Ballade mit elektronischen Einflüssen darstellt. Diese lässt wieder genügend Spielraum für die zwei Stimmgeber und bildet einen fast depressiven Abschluss der sonst relativ positiv gehaltenen Platte.
Maria Magdalena“ macht Fans der Band sicherlich Lust auf mehr und bildet eine schöne Brücke bis zum nächsten Album, jedoch haut mich diese EP nicht vom Hocker, denn es bleiben zu wenig Melodien und Riffs im Kopf hängen, die den berühmten „Wow-Effekt“ bringen könnten. (mat)


Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Symphonic Metal
Herkunft: Österreich
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 21.10.2011
Homepage: www.MySpace.com/VisionsOfAtlantisOfficial

Tracklist

  1. Maria Magdalena
  2. Melancholia
  3. Change Of Tides
  4. Distant Shores
  5. Last Shut Of Your Eyes
  6. Beyond Horizon


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*