Furor Gallico – „Furor Gallico“

Verfasst am 19. Juli 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.028 views

Italienische Wikinger

Furor Gallico“ wurde bereits im Juni 2010 als Eigenproduktion fertiggestellt. Ein gutes Jahr später ermöglicht Massacre Records der Scheibe nun die weltweite Veröffentlichung.

Für die italienische Band bedeutet dies natürlich auch, dass sie sich fortan mit den Großen des Genres messen muss – und von denen gibt es im Pagan-Metal-Segment ja bekanntlich einige!

Wo also muss man das Debüt der großen Truppe (acht Musiker sind hier am Werk) einordnen – musikalisch wie qualitativ?
Zu hören gibt es stark folkig angehauchten Pagan Metal mit Death- und Black-Metal-Einflüssen, der am ehesten Fans von Eluveitie, Arafel, Ensiferum oder Korpiklaani gefallen dürfte, der aber in seiner Machart noch einigen Abstand zur Spitze des Genres hat. Und abgesehen von der italienischen Herkunft (und Sprache) hat die Band nur wenig Alleinstellungsmerkmale. Metal-Riffs mit fiesen Vocals, Violinen, Harfen und Flöten hat man in dieser Form einfach schon zu oft woanders gehört. Manchmal schon besser – aber auch oft schon schlechter. So siedelt sich „Furior Gallico“ im gehobenen Mittelfeld an.

Fans von partytauglichen Pagan-Klängen dürfen aber trotzdem gern zuschlagen. (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Pagan Metal
Herkunft: Italien
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 29.07.2011
Homepage: www.MySpace.com/FurorGallico

Tracklist

  1. Intro
  2. Venti Di Imbolc
  3. Ancient Rites
  4. Cathubodva
  5. The Gods Have Returned
  6. Golden Spiral
  7. Curmisagios
  8. Miracolous Child
  9. Medhelan
  10. Bright Eyes
  11. La Caccia Morta
  12. Banshee
  13. The Glorious Dawn


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*