Bartosz Ogrodowicz – „Forsaken“

Verfasst am 15. Juni 2011 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.377 views

Wer zur Hölle?

Bartosz Ogrodowicz ist sicherlich kein Bekannter in der Metalszene, dennoch schreibt er Musik, die einige Metalheads interessieren könnten. Der Pole hat im Laufe der letzten Jahre einiges an Songmaterial zusammengesammelt und im Herbst 2010 ein Album daraus gebastelt.

Die Musik kommt rein aus der Dose und setzt vor allem auf Schlagzeug-, Streicher- Klavier- und Basssounds. Bartosz kombiniert diese zu einem Gesamtkunstwerk an atmosphärischer und tragender Musik, die zum Träumen anregt. Das rein instrumentale Album „Forsaken“ ist durch Balladen und schnellere Stücke, die sich quasi abwechseln, relativ abwechslungsreich, jedoch würde evtl. ein Gastsänger-Auftritt das Ganze noch etwas aufpeppen.

Obwohl auf „Forsaken“ keine E-Gitarren zu hören sind, kommt durch diverse Bassläufe sehr viel Dynamik auf, was einem Metaller durchaus zusprechen kann. Bei den ruhigeren Stücken sollte man einfach die Augen zu machen und sich von den Melodien des Klaviers und der Synthesizer-Sounds in eine andere Welt tragen lassen.

Metal erwartet einen sicher nicht auf dieser CD, dennoch verbirgt sich dort eine kraftvolle und emotionale Musik, die einen des öfteren auch, und wenn schon nur aus Anerkennung, dass er all das komplett alleine zu Stande gebracht hat, zum Kopfnicken anregen wird. Abzüge in der B-Note gibt es dennoch, denn die Sounds sind teilweise doch sehr aus der Konserve, aber wer hat schon das Geld für bessere, geschweige denn für echte Orchesteraufnahmen. Wer also auf Filmmusik oder klassisch angehauchte moderne Musik steht, sollte auf jeden Fall einmal hineinhören. Mich persönlich hat das Album sehr überrascht und begeistert. Werden die nächsten Sachen von Bartosz mit echten Instrumenten aufgenommen, werden sie einem die Socken von den Füßen ziehen! (mat)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Progressive/Symphonic Rock
Herkunft:
Polen
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 09.10.2010
Homepage:
www.BartoszOgrodowicz.pl

Tracklist

  1. Intro
  2. Forsaken
  3. Dream Of Destiny
  4. Love
  5. Belief
  6. Judgement (Part I)
  7. Judgement (Part II)
  8. Insomnia
  9. Stone Of Memories
  10. Hope


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*