Letzte Instanz – „Schuldig“

Verfasst am 04. März 2009 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.058 views

Tanz auf der Klinge

Fleißig, fleißig ist sie: Die bayrisch-sächsische Kollaboration der Letzten Instanz. „Schuldig“ ist bereits Album Nummer vier in den letzten vier Jahren (wenn man den Unplugged-Ausflug „Das Weiße Lied“ mit hinzu nimmt) – ein ganz schön hohes Arbeitstempo, dass das Septett hier vorlegt.
Die Band entfernt sich dieses Mal von den ruhigen Tönen der letzten Tonträger und bewegt sich wieder hin zu den raueren Klängen der früheren Alben. Dass sie in der Lage sind, auch in rifflastigen Gewässern nicht auf Grund zu laufen, haben sie ja bereits 2001 mit „Kalter Glanz“ bewiesen. „Schuldig“ führt diesen Weg fort und verknüpft ihn mit den melodiösen Pfaden der letzten Alben.
Leider plagt „Schuldig“ das gleiche Problem wie auch schon die Vorgänger: Der große Qualitätsunterschied innerhalb der Platte. Neben glasklaren Hits wie „Flucht ins Glück“, „Mein Leben“ oder das angenehme (halb in türkisch gesungene) Duett „Der Garten“ gibt es zu viele Durchschnittsnummern („Dein Herz“, Vollmond“,…) und Totalausfälle wie das klischeetriefende „Mein Engel“ oder das Rammstein-artige „Feuer“, was den Gesamteindruck natürlich nach unten zieht. Unterm Strich bleibt dank einiger starken Songs zwar ein positives Ergebnis, die Letzte Instanz kann aber mehr! Ist das selbstauferlegte Tempo vielleicht doch zu hoch? (mk)

letzte-instanz-schuldig

Bewertung: 6/15 Punkte
Genre:
Folk/Gothic Rock
Herkunft: Deutschland
Label: Drakkar Records
Veröffentlichungsdatum:
27.02.2009
Homepage: www.Letzte-Instanz.de

Tracklist

  1. Mea Culpa
  2. Mein Engel
  3. Flucht ins Glück
  4. Eisherz
  5. Traumlos
  6. Dein Licht
  7. Die Eine
  8. Vollmond
  9. Mein Leben
  10. Der Garten
  11. Komm!
  12. Finsternis
  13. Wann

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*