Falkenbach – „Tiurida“

Verfasst am 21. Januar 2011 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.407 views

Skaldische Kunst

Tiurida“ (Ruhm) ist das fünfte Werk aus dem skaldischen Universum des Vratyas Vakyas – dem alleinigen Mastermind von Falkenbach. Und wie bereits auf allen Werken zuvor, gelingt es ihm, epische Erhabenheit, sehnsüchtige Melodien sowie schroffe Kanten in musikalische Landschaften zu verwandeln, die vor dem inneren Auge des Hörers vorbeiziehen.
Diesem Rezept haben schon viele Bands bedient – jedoch gelingt es nur wenigen, dieses so stimmungsvoll umzusetzen. Falkenbach gehört ohne Zweifel zu diesen Wenigen.

Tiurida“ bleibt größtenteils ruhig und getragen, nimmt aber vereinzelt auch Fahrt auf und zeigt mit einer Hand in Richtung der Black-Metal-Wurzeln der Band. So findet man in „Time Between Dog And Wolf“ und „In Flames“ kerniges Gekeife und lodernde Riffs, die den Stücken die nötige Würze verleihen.
Vollkommen gegenteilig: Das fast schon als fröhlich zu bezeichnende „Tanfana“, mit dem Falkenbach auch bei den vielzähligen Party-Paganisten punkten könnte, denen die Band sonst „viel zu ernsthaft“ ist. Glücklicherweise driftet die Musik von Falkenbach aber nie in diese lächerlichen Sauforgiensounds ab, sondern bleibt dort, wo sie ist: innerhalb der Niveau-Grenzen. Denn dort gehört sie hin.
Schönes Album! (mk)


falkenbach - tiurida

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre:
Folk/Pagan/Skaldic Metal
Herkunft:
Deutschland
Label:
Napalm Records
Veröffentlichungsdatum:
28.01.2011
Homepage:
www.Falkenbach.de

Tracklist

  1. Intro
  2. …Where His Ravens Fly…
  3. Time Between Dog And Wolf
  4. Tanfana
  5. Runes Shall You Know
  6. In Flames
  7. Sunnavend


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*