Lebowski – „Cinematic“

Verfasst am 10. Dezember 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.389 views

Kino für die Ohren

Es ist mehr als erstaunlich, wie viele hervorragende Progressive-Rock-Bands aus unserem Nachbarland Polen stammen. Es scheint dort eine große und ergiebige Szene zu geben, aus denen sich Bands wie Riverside, Indukti oder Votum gelöst haben, um auf internationaler Ebene für Furore zu sorgen.
Die aus Szczecin stammenden Lebowski könnten sich bald dieser imposante Reihe anschließen – denn deren Debüt „Cinematic“ klingt sehr vielversprechend.

Das Quartett liefert mit „Cinematic“ eigenen Angaben zufolge einen Soundtrack zu einem nichtexistenten Film – was im Grunde schon ganz gut beschreibt, womit man es auf dem zehn Songs umfassenden – übrigens rein instrumentalen – Werk zu tun hat. Die Jungs mischen Soundtrack-artige Elemente mit dezentem Jazz und progressivem Rock in einer entspannten Atmosphäre. Damit die (meist überlangen) ruhigen Songs nicht zu langatmig werden, spielen die Polen mit einer Vielzahl an spannenden Facetten. So hört man in „137 Sec.“ ätherischen, elfengleichen Singsang, in „Old British Spy Movie“ eine Geige und im grandiosen „Human Error“ eine Hammond-Orgel und Percussion. Dem Kino-Thema passend sind viele Stücke zudem mit Samples aus polnischen (und teils auch internationalen) Filmwerken angereichert – was dem Ganzen eine seltsam-geheimnisvolle Note verleiht.
Obwohl fast nie das Tempo erhöht und durchgängig auf Atmosphäre und Stimmung gesetzt wird, wird „Cinematic“ zu keinem Zeitpunkt langweilig. Dafür zieht die Musik zu stark in ihren Bann.

Das vom stimmungsvollen Artwork abgerundete „Cinematic“ ist ein hochwertiges, anspruchsvolles Prog-Album der etwas anderen Art. Es ist Spannend und bezaubernd zugleich. Da Prog-Fans bekanntermaßen offene Ohren für neuartige Klänge haben, sollte die sich angesprochen fühlende Zielgruppe auf der Band-Website unbedingt mal reinhören und bei Gefallen am besten auch gleich dort bestellen. (mk)

Lebowski - Cinematic

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre:
Art Rock/Progressive Rock
Herkunft:
Polen
Label:
Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum:
21.09.2010
Homepage:
www.Lebowski.pl

Tracklist

  1. Trip To Doha
  2. 137 Sec.
  3. Cinematic
  4. Old British Spy Movie
  5. Iceland
  6. Encore
  7. Aperitif For Breakfast (OMRJ)
  8. Spiritual Machine
  9. The Storyteller (Svensson)
  10. Human Error

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*