Alpha Academy – „The Promise Of The Light“

Verfasst am 23. September 2010 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.073 views

Take the power back

„Ein Radio Edit ?“, das waren die ersten Gedanken beim Betrachten des Promo-Materials. Die Erwartungen werden dadurch ziemlich schnell in eine Richtung gelenkt: Musik die zuerst die Massen an den Empfängern begeistern und dann auf die großen Bretter der Welt hinausgetragen werden soll. Ob die ersten Vermutungen richtig waren?

Mit „In Your Eyes“ steht gleich zu Beginn des Albums eine Nummer, die ziemlich repräsentativ für die Musik von Alpha Academy ist. Ein Vierminüter mit eher ruhigen Strophen, die von verspielten Gitarrenlinien und Dominik Dubriks Stimme getragen werden, die dann in einen ziemlich bombastischen Refrain übergehen. Die verwendeten Melodien klingen dabei jedoch nie beliebig oder gar kitschig.
Walls“, der vierte Track von „The Promise Of The Light“, sticht vor allem durch seine etwas flotteres Grundtempo heraus. Dies hätte der Veröffentlichung auch an der einen oder anderen Stelle nicht geschadet, denn alle anderen Lieder sind ziemlich nach dem selben Schema aufgebaut und haben bis auf schöne Melodien nicht viel Überraschendes zu bieten. „Make Me Feel“ – das Lied mit dem zusätzlichen Radio Edit – ist wohl der Song mit dem größten Ohrwurmpotential und besticht vor allem durch seinen sehr klagenden Gesang, der teilweise an neuere Produktionen der Lostprophets erinnert.

„The Promise Of The Light“ ist bei weitem kein schlechtes Album in seiner Sparte geworden. Jedoch gibt es in der Kategorie Alternative Rock auch nicht so viele Variationsmöglichkeiten.
Der größte Kritikpunkt an der Veröffentlichung ist jedoch, dass man sich nicht getraut hat, die im Hintergrund immer wieder zu hörenden, „härteren“ Gitarren ein wenig weiter in den Vordergrund zu holen. Dies hätte dem Album auf jeden Fall noch eine gehörige Portion mehr Durchschlagskraft gegeben – ohne dabei die melodische Seite der Musik zu verlieren.
Die ersten Überlegungen, wie sich das Album anhören könnte, waren also nicht komplett falsch. Wenn sich die Band nach diesem schon ziemlich ordentlichen Erstlingswerk noch ein wenig mehr aus dem Korsett des Alternative Rocks befreien kann, dann könnte es auch passieren, dass man sie bald auch auf den großen Bühnen der Republik sehen wird. (ms)


pic05

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Alternative Rock
Herkunft:
Deutschland
Label: Steamhammer
Veröffentlichungsdatum: 24.09.2010
Homepage:
www.MySpace.com/AlphaAcademy

Tracklist

  1. In Your Eyes
  2. Make me Feel
  3. The City Is Burning
  4. Walls
  5. Everything You Need
  6. Don’t Run Away
  7. Gravity
  8. Catch Me When I Fall
  9. Wake Up
  10. Mirror
  11. Scream Your Story
  12. End Of The World
  13. Make Me Feel (Alternative Radio Edit)


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*