Destination Anywhere – „Party, Love & Tragedy“

Verfasst am 17. August 2010 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.793 views

All Systems: Party!

Also ehrlich! Dieses kunterbunte Sammelsurium aus Torten, Backstage-Pässen, handgemaltem Filzstift-Titel, Fotos, Kronkorken und Zeitungsschnipseln kann man doch nicht allen ernstes Artwork nennen. Mit Kunst hat dieses abschreckende Etwas nun wirklich nichts am Hut. Glücklicherweise verhält sich der Inhalt dazu gänzlich Gegensätzlich!

Die Betzdorfer Truppe hat sich melodischen PopPunk mit Ska-Anteil auf die Fahnen geschrieben und liefert auf „Party, Love & Tragedy“ ein erstklassiges Zeugnis ab.
Gefällige, griffige Melodien mit hohem Gute-Laune-Faktor wechseln sich mit markantem und zum Beine schwingen aufforderndem Bläser-Einsatz ab. Dazu gesellt sich ein gefährlich großes Ohrwurmpotenzial fast aller dreizehn Stücke.
Wer sich bei The Mighty Mighty Bosstones, Mad Caddies, Sum 41 und vor allem älteren Green Day (Sänger David hat teilweise frappierende Ähnlichkeit mit Billie Joe Armstrong) wohl fühlt, kann hier bereits erahnen, was genau ich damit meine.
Egal ob bei eher punkig ausgerichteten Stücken („How You Feel“, „Ignorance & Consequences“), einer klassischen Ska-Hymne („Erdbeere“), einem Sonnenschein-Zurücklehner („Let Us Lie“) oder sogar bei einer nachdenklichen Nummer wie „You Make Me Drown“ – der Achter bewegt sich in allen Bereichen sicher und bleibt dabei fast immer souverän. Nach hinten geht dem Doppelquartett leider etwas die puste aus. „It’s Going Down“ und „Expectations“ sind mir im Vergleich zum Rest davor ein wenig zu unspektakulär – fast uninspiriert. Erst mit der aktuellen Singleauskopplung „I’m A Mess“ fängt sich die Truppe wieder und bringt das Album zum einem würdigen Abschluss.

Trotz dieser Ausreißer verbreitet „Party, Love & Tragedy“ eine Menge Spaß und wird auf jeder Party locker in der Lage sein, ordentlich Stimmung zu verbreiten. Cool! (mk)


111_1

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre:
PopPunk/Ska
Herkunft:
Deutschland
Label:
FNR
Veröffentlichungsdatum:
23.08.2010
Homepage:
www.DestinationAnywhere.de

Tracklist

  1. How You Feel
  2. Erdbeere
  3. The Quest
  4. Let Us Lie
  5. I Can Wait
  6. Ignorance & Consequences
  7. You Make Me Drown
  8. It’s Going Down
  9. Expectations
  10. Nothing In My Hands
  11. Now I’m Fallin
  12. Tell Me
  13. I’m A Mess


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*