The Tangent – „Down And Out In Paris And…“

Verfasst am 06. November 2009 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.131 views

Armut und Medizin

Der Titel des neuen Albums von The Tangent ist leicht irreführend. Bei „Down And Out In Paris And London“ handelt es sich nicht um ein Live-Album, sondern um das inzwischen sechste Studiowerk der Neo-Progger. Und auch wenn George Orwell eine gleichnamige Novelle geschrieben hat, handelt es sich nicht um ein Konzeptwerk. Aber was ist „Down And Out In Paris And London“ dann? In erster Linie ein gradliniges Progressive-Rock-Album (wenn man das dieser Stilrichtung überhaupt so sagen kann) mit interessanten Lyrischen Ansätzen. So dreht sich „Paroxetine 20mg“ um die innere Leere von jemandem, der die Welt nur durch einen Vorhang aus verschreibungspflichtigen Medikamenten sieht. „Ethanol Hat Nail“ wirft die Frage auf, ob wir die Möglichkeit auf unendlich viel Musik zurückgreifen zu können im Vergleich zu früher überhaupt zu schätzen wissen. Dazu gibt es zwei Songs über Armut – von denen einer in Paris und der andere in London spielt – womit dann auch der Titel erklärt wäre. (mk)


thetangentvcoversmal

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Progressive Rock
Herkunft: England
Label: Inside Out
Veröffentlichungsdatum: 13.11.2009
Homepage: www.TheTangent.org

Tracklist

  1. Where Are They Now?
  2. Paroxetine 20mg
  3. Perdu Dans Paris
  4. The Company Car
  5. The Canterbury Sequence Volume 2, Ethanol Hat Nail


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*