69 Chambers – „Machine

Verfasst am 11. Mai 2018 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 398 views

„It’s like coming home…“, singt Nina im Opener „Deceleration“ und ja, endlich sind sie wieder da! Die Schweizer Riffmaschinerie 69 Chambers wurde neu geölt und dreht wieder auf vollen Touren.
Nach dem wirklich guten Album „Torque“ hat die sechs Jahre lange Pause wirklich weh getan – zumal der Sound der Band auch so einzigartig ist, dass es keinen adäquaten Lückenschließer gegeben hätte.
Der schwer drückende Groove Metal, gepaart mit Ninas mal zarter, mal fieser Stimme ist auch auf „Machine“ immer noch ziemlich konkurrenz- und vor allem vergleichslos – auch wenn er alles andere als bequem ist.
Die „Machine“ bietet eine nur auf den ersten Blick eingängige, am Ende aber ziemlich kantige und fordernde Mixtur (was sehr gut für die Halbwertszeit der Scheibe ist!).

Als Highlights kristallisieren sich nach einigen Durchläufen das mit voll aufgedrehten High-Speed-Riffs versehene „F.Y.L.“, die französisch gesungene Abrissbirne „Métamorphose“ und das bösartig groovende „Serpent Of Hypocrisy“ heraus – welche sich auch alle drei hervorragend eignen, um sich an das Album heranzutasten. Es lohnt sich! (mk) 


Bewertung: 11/15 Punkte
Genre: (Groove) Metal
Herkunft: Schweiz
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 25.05.2018
Homepage: ww.69Chambers.com

Tracklist

  1. Deceleration
  2. F.Y.L.
  3. Machine
  4. Little Bird Of Death
  5. Who Am I
  6. Happiness
  7. Métamorphose
  8. Loaded Gun
  9. Chemical Poetry
  10. Quantum Wave
  11. Serpent Of Hypocrisy


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*