Yossi Sassi Band – „Roots And Roads

Verfasst am 02. Juni 2016 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 643 views

Den Namen Yossi Sassi kennen einige von euch am ehesten noch von Orphaned Land, bei denen der Gitarrist bis 2014 aktiv war.
Seitdem hat der Musiker zwei Solo-Alben veröffentlicht. „Roots And Roads“ ist sein drittes.

Der (bis auf wenige Ausnahmen zumeist instrumental gehaltene) Sound, den Sassi hier anvisiert, ist weniger vertrackt, weniger symphonisch und weniger hart als bei seine ehemaligen Band.
Einigen härteren Stücken stehen deutlich mehr ruhigere Nummern gegenüber, in denen die orientalisch-folkigen Elemente viel mehr im Mittelpunkt stehen.
Als Kernstücke des Albums fungieren für die exotisch-orientalische Seite der „Palm Dance“ und für die rockige Seite das von Myraths Zaher Zorgati eingesungene „The Religion Of Music“, die beide wunderbar zusammenfassen, was hinter „Roots And Roads“ steht.

Wer aufgrund der etwas softeren Ausrichtung nicht zurückschreckt, der findet mit „Roots And Roads“ ein (ent)spannendes Album, auf dem es viel zu entdecken gibt. (mk)


Yossi-Sassi

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Oriental Rock/Metal
Herkunft: Israel
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 25.05.2016
Homepage: www.YossiSassi.com

Tracklist

  1. Wings
  2. Palm Dance
  3. Root Out
  4. Mr. Nosoul
  5. Madame Twosouls
  6. The Religion Of Music
  7. Winter
  8. Thundercloud
  9. Road Less Traveled
  10. Rizes Kai Dromoi
  11. Bird Without A Tree
  12. Stronger Than Ever


Hinterlasse eine Antwort

*