Long Distance Calling – „Trips

Verfasst am 26. April 2016 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 650 views

Long Distance Calling sind schon immer einer der Bands gewesen, die man eigentlich gar nicht schlecht finden kann. Dafür ist die Band einfach zu gut für das, was sie tut.
Trotzdem ist der Knoten bei mir nie so richtig geplatzt. Irgendwie haben sich die Münsteraner in ihren eigenen Melodien verfangen und sich zu sehr mit sich selbst beschäftigt, anstatt zu beobachten, was „draußen“ so passiert. Typisches Shoegaze-Problem also.

Die Entscheidung, seit dem letzten Album zusätzlich Gesang zu integrieren, brachte die Band jedoch schon zum Umdenken. Doch irgendwie war dieser Gedanke auf „The Flood Inside“ noch nicht vollends abgeschlossen. Dieser nimmt nun bei „Trips“ jedoch nahezu perfekte Form an.

Wer bisher vor allem auf das ausufernde Verweben von Melodien und Spannungsbögen stand, dem ist nun im über 12-minütigen „Flux“ genug Material hierfür geboten. Die Stars der Scheibe sind aber die kleinen, kompakten Nummern. Denn so vielseitig, eingängig und kompakt hat man Long Distance Calling bisher noch nie gehört. Egal, ob 80er-Flashback-Sound im eröffnenden Instrumental „Getaway“, dreckiger Limp-Bizkit/Rammstein-Donner-Groove in „Trauma“ oder verführerische Melodielinien in „Momentum“ – die Band brilliert in allen Spielarten. Dazu demonstriert Neu-Sänger Petter Carlsen im dynamischen „Reconnect“ und noch viel mehr im genial spannend aufgebauten „Rewind“, was er stimmlich auf dem Kasten hat und wir enorm er den Klangkosmos des Quartetts bereichert.

Kurzum: Auf „Trips“ ist es Long Distance Calling gelungen, ihre bisherigen Stärken in kompakte und zugängliche Formen zu gießen. Das Resultat ist vielleicht das spannendste Album der Bandgeschichte! (mk)


Press_cover

Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Post-Rock / Progressive
Herkunft: Deutschland
Label: Inside Out Music
Veröffentlichungsdatum: 29.04.2016
Homepage: www.LongDistanceCalling.de

Tracklist

  1. Getaway
  2. Reconnect
  3. Rewind
  4. Trauma
  5. Lines
  6. Presence
  7. Momentum
  8. Plans
  9. Flux


Hinterlasse eine Antwort

*