Kamelot – „Haven

Verfasst am 06. Mai 2015 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 691 views

Die Band Kamelot steht für Power Metal. Jedoch keinen plüschig-flauschigen, sondern soliden und bodenständigen, der durch gutes Songwriting und Arrangements besticht.

Genau das kann man auch auf dem aktuellen Album „Haven“ hören. Es tönen einem fette Riffs mit nicht kitschigen, sondern eher ergreifenden Melodien zum Mitsingen entgegen und Sänger Tommy bringt mit seinem unfassbaren Gesang Gänsehaut. Zusätzlich sorgen Gastauftritte von Alissa White-Gluz (Arch Enemy), die mit einigen Grunts für mehr Dynamik sorgt oder Charlotte Wessels (Delain) für ausreichend Abwechslung in den gesanglichen Gefilden. Die einzelnen Songs sind absolut abwechslungsreich und lassen den Zuhöhrer entweder abgehen, wie in „Veil Of Elysium“ und „Insomnia“ oder davonträumen, wie in „Under Grey Skies“. Dabei wird der Zuhörer immer wieder in ein verzwicktes Spiel zwischen düsteren Gitarren und erlösenden positiven Melodien geworfen.
Ein Lied, das das oben Beschriebene perfekt vereint, ist „Liar Liar (Wasteland Monarchy)“, das einem erst die Ohren wegballert, anschließend den „Epic-Button“ drückt, dann groovig wird, mit wunderbarem Gesang das Tempo herausnimmt und dann im Chorus, gerade durch Alissas Grunts, wieder derbe und hart wird.

Auf wenige Worte zusammengefasst lässt sich also schreiben: Unfassbar starker Gesang, spitzen Songwriting, große Dynamik und Abwechslung. Aus all dem wird ein geiles, anspruchsvolles und etwas düsteres Power-Metal-Werk! (mat)


588_Kamelot_CMYK[1]

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft: USA
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 08.05.2015
Homepage: www.Kamelot.com

Tracklist

  1. Fallen Star
  2. Insomnia
  3. Citizen Zero
  4. Veil Of Elysium
  5. Under Grey Skies
  6. My Therapy
  7. Ecclesia
  8. End Of Innocence
  9. Beautiful Apocalypse
  10. Liar Liar (Wasteland Monarchy)
  11. Here’s To The Fall
  12. Revolution
  13. Haven

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

*