Drömriket – „Drömriket

Verfasst am 16. Januar 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 745 views

In Schweden gehen Drömriket glatt als Supergroup durch. Doch auch in Deutschland sind die Köpfe hinter dem Projekt Drömriket keine Unbekannten mehr.
Gitarrist Niclas Engelin kennt man von In Flames und Engel, Sänger Ralf Gyllenhammar steht sonst am Mikrofon von Mustasch, Magnus „Adde“ Andréasson drischt regular bei Hardcore Superstar in die Felle und Jonas Slättung spielt bei der in Schweden sehr populären Radio-Rock-Band P4.

Das Ergebnis dieses bunten Musikantenkonglomerats schlägt dabei in eine andere Kerbe als die der schwedischen Supergroup-Kollegen vom The Night Flight Orchestra (der Soilwork- und Arch-Enemy-Mitglieder). Drömriket gehen weniger geradlinig und retro-orientiert vor. Klassischer Hard Rock spielt zwar eine große Rolle – was man anhand von fein gesponnenen Thin-Lizzy-Einflüssen (z. B. in „Eld“ oder „Skyskrapan Brinner“) gut hören kann – Drömriket haben ihren variablen Sound auch modernen Einflüssen weit geöffnet.
Natten Lever“ klingt durch seinen Stampf-Rhythmus ein bisschen wie zahme Rammstein, im melodischen „Arendal“ kommen elektronische Sounds zum Zuge, das groovige Spektakel „Stoppa Tiden“ begeistert mit clever eingesetzten Chören und das finale, selbstbetitelte Instrumental hätte (in groberer Ausführung) mit seinen folkigen Leads auch auf einem älteren In-Flames-Werk eine gute Figur gemacht.
Gyllenhammar intoniert die Stücke ausdrucksstark und eigenwillig, was durch den konsequenten Einsatz seiner Heimatsprache für Nicht-Schweden vielleicht noch in Ungewohnheit unterstrichen wird.

Inhaltlich thematisiert „Drömriket“ den Verfall von Göteborgs Vorstädten – und damit ein Thema, das auch auf viele andere mittelgroße Städte übertragbar ist.

Im Internet kann man sich hier und da einen Eindruck vom Material vermitteln. Wer das Album gern besitzen möchte, muss das gute Stück in Schweden bestellen, da es nicht in Deutschland vertrieben wird. Erhältlich ist das Album z. B. hier(mk)


Drömriket 280

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Heavy Rock/Metal
Herkunft: Schweden
Label: Gain Music
Veröffentlichungsdatum: 2014
Homepage: www.Facebook.com/Dromriket

Tracklist

  1. Hemfärd
  2. Eld
  3. Korrugerad Plåt
  4. Natten Lever
  5. Stoppa Tiden
  6. Den Som Stannar Kvar
  7. Skyskrapan Brinner
  8. Arendal
  9. Vakta Din Tunga
  10. Djävulsdans
  11. Drömriket


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*