Alana Amram & The Rough Gems – „Spring River

Verfasst am 09. September 2014 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.059 views

Neben all den Metal-Releases, die man sich im Laufe des Jahres anhört, hat man manchmal einfach auch Lust auf etwas Genrefremdes. Wie wäre es beispielsweise mit etwas Rock und Country?

Was Alana Amram und ihre Rough Gems hier auf „Spring River“ zelebrieren hat nämlich extrem viel Seele und spricht durch seine intensive Art mit Garantie auch einige offenohrige Metal-Hörer an.
Alanas tiefe, bluesige Stimme hat viel Charakter und erinnert im Zusammenspiel mit dem melancholischen, eindringlich intonierten Rock/Folk/Country-Gemisch an Bands und Musiker wie Calexico, Tanita Tikaram oder Tito & Tarantula – wenn man die sicherlich vorhandenen Parallelen zu bekannten Country-Musikern (wie ich) mangels Unkenntnis nicht ziehen kann.
Die zahlreichen Pedal-Steel-Sounds wecken Fernweh und unterstreichen den ehrlichen, authentischen Grundton der Scheibe.

Live eingespielt gibt es auch in Punkto Sound nix zu meckern. So ist „Spring River“ eine willkommene Abwechslung zum sonstigen Metalldschungel. (mk)


Alana Amram

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Rock/Country
Herkunft: Deutschland
Label: Kingwood Records
Veröffentlichungsdatum: 26.09.2014
Homepage: www.AlanaAmram.com

Tracklist

  1. Spring River
  2. Window Rock
  3. Should I Go Now
  4. Motorbike
  5. Another World
  6. Daughter Of The Sun
  7. Train
  8. People Like To Talk
  9. Tall Oak Tree


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*