Corroded – „State Of Disgrace

Verfasst am 22. Februar 2014 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.110 views

Corroded? Alter Hut. Kenn ich schon. Das Album kam doch schon letztes Jahr raus.
Ja, richtig. „State Of Disgrace“ erschien schon im Oktober 2013. Da Corroded im März aber noch mal für sechs Live-Termine nach Deutschland kommen, soll das tolle Album an dieser Stelle noch mal kurz im Fokus stehen.

Wer auf melodiösen, aber harten Rock mit klar erkennbarer Metal-Schlagseite steht, der ist bei Corroded genau richtig.
Heavy Rock, der in Amerika gerne mal radikal auf Radioformat gebügelt wird, bekommt in der Ausführung der Schweden eine zusätzliche Portion Rost und Schmutz, um trotz schmeichelhafter Melodien („Beautiful Revolution“) immer etwas kratzig, bissig und unberechenbar zu bleiben. Im Grunde klingen Corroded so, wie manche gern Nickelback hätten. Nicht ganz so glatt, sondern etwas derber und unpolierter. Aber auch Sevendust, Black Stone Cherry oder die Black Label Society kann man im Sound des Quintetts ausmachen. Bei genauem Hinhören vielleicht sogar Alice In Chains oder Soundgarden.

State Of Disgrace“ ist also bestens geeingnet für alle diejenigen, die sich neben den althergebrachten noch mit einer ehrlichem, authentischen und wirklich hervorragend agierenden Band einlassen möchten. Dieser Seitensprung fernab des Bekannten lohnt sich! Garantiert auch live im März! (mk)


Corroded

Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Heavy Rock
Herkunft: Schweden
Label: Ninetone
Veröffentlichungsdatum: 18.10.2013
Homepage: www.Facebook.com/CorrodedSweden

Tracklist

  1. Oderint Dum Metuant
  2. Let Them Hate As Long As They Fear
  3. More Than You Can Chew
  4. I Will Not
  5. Uncommon Sense
  6. I Am The God
  7. Believe In Me
  8. Beautiful Revolution
  9. Dirt
  10. As I Am
  11. Clean My Guns
  12. Stop Me From Screaming


 

Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*