The Flower Kings – „Desolation Rose

Verfasst am 27. Oktober 2013 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.391 views

Im Norden nichts Neues

Nur ein Jahr nach dem Quasi-Comeback „Banks Of Eden“ kehren The Flower Kings dieser Tage mit ihrem zwölften Langspieler „Desolation Rose“ zurück. Musikalisch bewegt man sich in gewohntem Terrain (stark von den 70ern inspirierter Prog-Rock) – neben einem wirklichen Longtrack sucht man hier über weite Strecken aber auch zwingende Songideen.

Dabei fängt das Album gar nicht mal so schlecht an. Gleich am Anfang steht mit „Tower ONE“ nämlich das längste und auch beste Stück der Scheibe. Hier rufen die Schweden (und ihr deutscher Schlagzeuger) ihr komplettes Potential ab, vereinen alles, was man von einer guten Retro-Prog-Band hören möchte: Vertrackte, jedoch nicht verkopft Strukturen, die von erhabenen eingängigen Melodielinien unterstützt werden. Dies findet sich aber eben nicht überall auf „Desolation Rose“. Lieder wie „Sleeping Bones“, „Paradise Hotel“ oder „Last Carnivor“ können nur bedingt überzeugen, haben keinen wirklich Höhepunkt und dümpeln vor sich hin. Neben dem genannten Opener gibt es aber auch noch weiter Lichtblicke in Form von „Desolation Road“ und „Dark Fascist Skies“, die mit guten Ansätzen und mitreißenden Arrangements überzeugen können.

Desolation Rose“ mag vielleicht ein ordentliches Genre-Werk sein, gegen die Konkurrenz von Haken oder Leprous stinkt der Retro-Prog der Nordeuropäer jedoch gänzlich ab. Zu viel des Gezeigten hat man in den 70er schon einmal besser gehört, Innovation geht vom analog aufgenommenen „Desolation Rose“ in keinster Weise aus. Fans der Gruppe könnte das zwölfte Studioalbum vielleicht trotzdem gefallen. Alle, die auf der Suche nach bahnbrechendem Prog-Rock sind, halten sich an die beiden erwähnten Bands. (ms)


Desolation-Rose

Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Progressive Rock
Herkunft:
Schweden
Label: InsideOut
Veröffentlichungsdatum: 25.10.2013
Homepage:
www.FlowerKings.se

Tracklist

  1. Tower ONE
  2. Sleeping Bones
  3. Desolation Road
  4. White Tuxedos
  5. The Resurrected Judas
  6. Silent Masses
  7. Last Carnivore
  8. Dark Fascist Skies
  9. Blood Of Eden
  10. Silent Graveyards


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*