Van Dancko – „Born In Flames

Verfasst am 16. August 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.418 views

Van Dancko aus dem Rhein-Main-Gebiet (nicht aus Holland, wie der Bandname vermuten ließe) bieten auf der „Born In Flames“-EP schnörkellosen Hardrock/Bluesrock der Marke Danko Jones & Co.

Eine Prise AC/DC (obligatorisch, Bluesrock ohne Einfluss der Australier geht ja irgendwie auch kaum) und Rollins Band (ungewöhnlich; nachzuprüfen im zweiten Stück der EP) sind ebenfalls im Sound auszumachen.
Zu etwas Besonderem wird „Born In Flames“ deshalb nicht. Wer auf einen leicht schnodderigen, in Whiskey und Bier getränkten Rock steht, der kann diese EP durchaus mal Probehören. Richtig auf die Glocke hauen geht aber anders – dafür sind alle der sechs Nummern zu brav und lassen das im Titel erwähnte Feuer vermissen. Danko würde Dancko mit dem kleinen Finger in den Bühnenboden stampfen. (mk)


vanDancko

Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Bluesrock/Hardrock
Herkunft: Deutschland
Label: FinestNoise
Veröffentlichungsdatum: 26.08.2013
Homepage: www.Facebook.com/VanDancko


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*