Blackest Dawn – „We Are Legions

Verfasst am 26. Mai 2013 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.109 views

We Are Legions“ heißt das Ross, mit dem Blackest Dawn zum dritten Mal in die Schlacht reiten.
Das Intro „Cita Mors Ruit“ baut eine passende Atmosphäre dazu auf, die von „Rise And Rise Again“ dankbar übernommen wird.
Die Lieder befinden sich allesamt irgendwo zwischen Mid- und Up-Tempo, ohne dabei großartig zu überraschen, nur das Intro von „Centuries Of Blood“ bringt kurzzeitig Ruhe. Melodiöse Gitarrenriffs sind wesentlich seltener als brachiale, aber dennoch vorhanden, wie z. B. in „Endless Salvation“ und „Destroyed By The Blast“.
Beendet wird das Album eigentlich vom schönen Instrumental „Dies Irae“, dem aber noch der Bonustitel „Der Aufstand“ folgt, die deutschsprachige Version von „Rise And Rise Again“, die mindestens genau so gut klingt.

Immer wieder fühle ich mich klanglich an Heaven Shall Burn erinnert – und tatsächlich, deren hauseigener Alexander Dietz hat an der Produktion mitgearbeitet. Vom Songwriting her kommen Blackest Dawn aber nicht an HSB ran, das Verlangen nach einem erneuten Durchlauf der Platte ist nicht so hoch wie bei den Thüringern. Auch wenn die Riffs an sich nicht schlecht sind, wirklich im Kopf hängen geblieben sind mir nur „Rise And Rise Again“ sowie „At The Gates Of Demise“; beim zweiteren liegt’s aber wohl daran, dass es ein Cover von Maroon ist. Dem zum Trotze sollte „We Are Legions“ zumindest live für viel Bewegung im Publikum sorgen. (ma)


We-Are-Legions

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Metal Blanc Media
Veröffentlichungsdatum: 23.02.2013
Homepage:
www.Blackest-Dawn.de

Tracklist

  1. Cita Mors Ruit
  2. Rise And Rise Again
  3. The Watchmen
  4. We Are Legions
  5. Centuries Of Blood
  6. Destroyed By The Blast
  7. Endless Salvation
  8. Resistance
  9. At The Gates Of Demise
  10. The Day Of Cannae
  11. Dies Irae
  12. Der Aufstand


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*