Ghost B.C. – „Infestissummam

Verfasst am 12. April 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 967 views

Man kann bei Ghost (neuerdings mit dem stummen Anhängsel B.C.) durchaus von einem raketenhaften Aufstieg sprechen, den sie mit ihrem Debüt „Opus Eponymous“ hingelegt haben. Zusammen mit ihrem neuen Oberhaupt Papa Emeritus II muss die Truppe nun beweisen, dass der schillernde Erstling kein Zufall war.

Infestissummam“ (der lateinische Ausdruck für „die größtmögliche Bedrohung“, also die Ankunft des Antichristen) bestätigt mit Stücken wie dem eingängigen „Ghuleh/Zombie Queen“, dem groovigen „Year Zero“ und dem majestätischen „Depth Of Satan’s Eyes“ die exorbitanten Qualitäten dieser Band, muss aber mit „Idolatrine“ oder „Jigolo Har Megiddo“  auch Songs hinnehmen, die dem hohen Niveau nicht gerecht werden. Unter dem Strich bleibt „Infestissummam“ ein würdiger Nachfolger – mit Stärken und Schwächen.
Da die illustren Teufelsjünger von ihrem Stil – okkulter 70ies-Rock mit satanistischen Themen – keinen Deut abgewichen sind, werden Gegner der Band (Irionie-Ignoranten, Hype-Lautrufer und Aus-Prinzip-Feinde) erneut mit Freude lästern können. Wer bereits in den Bann von Ghost gezogen wurde, wird diesem mit dem zweiten Album noch tiefer verfallen. (mk)


Ghost Infestissumam

Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Okkult-Rock
Herkunft: Schweden
Label: Universal
Veröffentlichungsdatum: 19.04.2013
Homepage: www.Ghost-Official.de

Tracklist

  1. Infestissummam
  2. Per Aspera Ad Inferi
  3. Secular Haze
  4. Jigolo Har Megiddo
  5. Ghuleh/Zombie Queen
  6. Year Zero
  7. Idolatrine
  8. Body And Blood
  9. Depth Of Satan’s Eyes
  10. Monstrance Clock


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*