Koroded – „To Have And To Unhold

Verfasst am 10. April 2013 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 917 views

Lärm und Tor!

Koroded haben sich 2012 wiedervereint und haben direkt für drei neue Alben bei Noizgate Records unterschrieben. Zur Überbrückung zu neuem Material wurde die Scheibe „To Have And To Unhold“ re-released und noch fünf Bonustracks mit oben drauf gepackt.

Was den Hörer erwartet ist eine Mischung zwischen Metalcore, Hardcore, Crossover, Thrash und Punkrock. Manchmal ziehen die Jungs harte Stampfriffs aus der Kiste, manchmal melodiösere Gitarrenstücke. Das Schlagzeug spielt dann dazu entsprechend stampfend oder etwas seichter. Gesanglich wird variiert zwischen Shouts, Grunts und akzeptablen Cleangesang, der des öfteren mehr als nur gedoppelt wird. Auf die Dauer des Albums wird die Stimme von Jan Röder jedoch extrem anstrengend.

Insgesamt wird man bei diesem Album ständig an etwas erinnert, was man aber nicht zu fassen bekommt, wodurch die Platte auf ungewöhnliche Art und Weise ihren eigenen Charme entwickelt. Schlecht ist das Album keines Falls, aber es bleibt auch nichts Besonderes hervorzuheben. Vor allem aber bleibt kein Song im Ohr hängen, was die Punktzahl ordentlich nach unten drückt.

Die fünf Bonustracks reihen sich nahtlos an die „normale“ Scheibe an und werden Fans von Koroded entsprechend gefallen. Dennoch muss ich sagen, dass wohl in diesem Fall in der Kürze die Würze liegen würde, denn bei mir waren meine Ohren spätestens nach 30 Minuten ausreichend korrodiert, sodass ich lieber wieder zu anderen Bands überging. (mat)


Koroded

Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Metal
Herkunft:
Deutschland
Label: Noizgate Records
Veröffentlichungsdatum: 01.03.2013
Homepage:
www.KorodedOfficial.com

Tracklist

  1. Zero Minus Zero
  2. Scaretrade
  3. Unhold
  4. Embers
  5. Epigone
  6. God Of Nothingness
  7. The Night The Earth Stood Still
  8. In Love With Memories
  9. With Courage Of Despair
  10. The Good Old Bad Times
  11. People Of The Abyss
  12. Blowback (Bonus Track)
  13. Unbreakable (Bonus Track)
  14. Taboba (Bonus Track)
  15. Infestatio (Bonus Track)
  16. Crisis (Bonus Track)


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*