Audrey Horne – „Youngblood

Verfasst am 09. Februar 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.089 views

Youngblood“ lebt – genau wie alle Alben zuvor – von der absolut famosen Gitarrenarbeit des Gespanns Ice Dale und Thomas Tofthagen, dem feinen Gespür für leicht fassbare, aber sich nie schnell abnutzende Melodien und Toschies herausragender, weil unverwechselbarer Stimme.
Wenn hiervon alles perfekt ineinander greift, entstehen dabei so sensationelle Hymnen wie der mitreißende Opener „Redemption Blues“ (was für Gitarrenduelle!), der Led Zeppelin’sche Groover „The Open Sea“ oder das rockige „Straight Into Your Grave“.
Im Vergleich zu den früheren Werken wurde auf „Youngblood“ der Crossover-Anteil zu Gunsten eines höheren Classic-Rock-Anteils reduziert. Und das ist in meinen Augen auch gut so. Ich bin froh, dass die Norweger keinen zweiten Teil des erfolgreichen Vorgängers „Audrey Horne“ abgeliefert haben, sondern ihren Sound konsequent weiter formen. Und im Kern klingen Audrey Horne ohnehin immer noch klar nach Audrey Horne. (mk)

 


Audrey-Horne-Young-Blood.

Bewertung: 12/15 Punkte
Genre: Rock
Herkunft: Norwegen
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 01.02.2013
Homepage: www.AudreyHorneMusic.com

Tracklist

  1. Redemption Blues
  2. Straight Into Your Grave
  3. Youngblood
  4. There Goes A Lady
  5. Show And Tell
  6. Cards With The Devil
  7. Pretty Little Sunshine
  8. The Open Sea
  9. This Ends Here
  10. The King Is Dead


Hinterlasse eine Antwort

*