Stratovarius – „Unbreakable

Verfasst am 03. Februar 2013 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.473 views

Alt bekannt – Aber okay

Zwei Jahre haben sich die Finnen von Stratovarius (die mittlerweile kein einziges Gründungsmitglied mehr an Bord haben) Zeit gelassen, um an ihrem neuen Album „Nemesis“ zu schrauben. Als Vorgeschmack auf dieses erscheint nun die EP „Unbreakable“. Als neues Mitglied kann man darauf Rolf Pilve begrüßen, der Langzeitschlagzeuger Jörg Michael nach 17 Jahren abgelöst hat.
Eine musikalisch Neuausrichtung braucht der Fan jedoch nicht befürchten. Stratovarius spielen weiterhin gefälligen Power Metal. „Unbreakable“ enthält dabei einen guten Querschnitt durch das klangliche Spektrum der Band. Vom hymnischen Titeltrack, über das düstere „The Game Never Ends“ und das getragene „Why Are We Here“ zelebrieren Stratovarius auch 2013 all ihre bekannten Trademarks – hoher Gesang, epische Keyboard-Einlagen und melodisches Riffing.
Fans der Finnen bekommen mit „Unbreakable“ einen netten Appetizer auf das kommende Album. Stratovarius machen ihre Sache gewohnt gut und erfüllen damit die Ansprüche. Experimente sucht man auf der EP zwar vergeblich, aber vielleicht hat sich der Fünfer diese für das volle Album aufgehoben. (ms)


Stratovarius Unbreakable

Bewertung: -/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft:
Finnland
Label: Earmusic
Veröffentlichungsdatum: 25.01.2013
Homepage:
www.Stratovarius.com

Tracklist

  1. Unbreakable
  2. Falling Star
  3. The Game Never Ends
  4. Freedom
  5. Why Are We Here


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*