Riverside – „Shrine Of New Generation Shrines

Verfasst am 11. Januar 2013 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.042 views

Die Erwartungen an ein neues Album von Riverside sind grundsätzlich sehr hoch, denn bis jetzt haben die vier polnischen Musiker noch nie wirklich enttäuscht.

Ob sich das mit „Shrine Of New Generation Slaves“ ändert? Nein, nicht wirklich. Jeder Riverside-Fan kann sich über ein gewohnt hohes Niveau und 50 Minuten neuer Musik freuen. Das Quartett begeht mit dem fünften Full-Length-Werk keinen Stilbruch und tut weiterhin das, was es am besten kann: Eine weich pulsierende, dezent jazzige, mild rockige und progressive Mixtur in wirklich schöne Stücke zu formen.
Und auch wenn man sich erneut in Sekundenschnelle im typischen Riverside-Sound bettet: Stillstand gibt es trotzdem keinen. Die Abkürzung des Titels – „SONGS“ – macht am ehesten deutlich, was das aktuelle Werk von den Vorgängern unterscheidet. Es ist ein wenig kompakter und zugänglicher geworden im Hause Riverside. Griffigen Riffs und einprägsamen Melodien wurde auf „Shrine Of New Generation Slaves“ mehr Platz eingeräumt als zuvor auf „Anno Domini High Definition“ oder der „Reality Dream“-Trilogie. Dazu hat Frontmann Mariusz Duda seiner sonst vornehmlich samtweichen Stimme einige neue Nuancen entlocken können. Sowohl kantigere/raue („Celebrity Touch“) als auch jazzig-relaxte – wie man in „Deprived (Irretrievably Lost Imagination)“ nachhören kann.
We Got Used To Us“ hingegen könnte ganz neue Hörerschaften für Riverside erschließen – so poppig klang die Band noch nie.

Shrine Of New Generation Slaves“ erscheint als CD, Doppel-LP, Limited-Edition-Doppel-CD-Mediabook und Digital Download. Fans können blind zugreifen und Neueinsteiger erhalten einen guten Eindruck dessen, was die polnische Ausnahmeformation so besonders macht. (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Progressive Rock
Herkunft: Polen
Label: InsideOut Music
Veröffentlichungsdatum: 18.01.2013
Homepage: www.RiversideBand.pl

Tracklist

  1. New Generation Slave
  2. The Depth Of Self-Delusion
  3. Celebrity Touch
  4. We Got Used To Us
  5. Feel Like Falling
  6. Deprived (Irretrievably Lost Imagination)
  7. Escalator Shrine
  8. Coda


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*