Circle Creek – „Anger

Verfasst am 23. Oktober 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.101 views

Die kehlige, raue Stimme von Sänger Chris Zirkelbach und die riffbetonte, groovige Rhythmusarbeit seiner Mannschafft lassen nicht nur im Opener „Get Out“ an die Rollins Band denken.
Dieser Querverweis passt im Verlauf von „Anger“ – dem zweiten Album der Österreicher – noch mehrfach (z. B. in „Walk On“ oder „U Can Not Keep It“). Dazu gesellt sich ein staubtrockener Dröhn-Sound, wie man ihn sonst u.a. von Fu Manchu kennt – dieser schiebt den Sound mit Nachdruck in die Stoner-Ecke.

Wegen der Riffbetonung ist „Anger“ jedoch nicht nur für Fans aus diesem Lager, sondern auch für einge Metaller und Rocker interessant. Coole Sache, die definitiv Spaß macht.

Nur das seltsame Cover hinterlässt bei mir noch einige Fragezeichen. Ist es ein Keller? Eine Abstellkammer in einem UFO? Kanalisation mit Sonneneinfall? Naja – Hauptsache, der Inhalt taugt! (mk)


Bewertung: 9/15 Punkte
Genre: Stoner Rock
Herkunft: Österreich
Label: FinestNoise Releases
Veröffentlichungsdatum: 29.10.2012
Homepage: www.CircleCreek.at

Tracklist

  1. Get Out
  2. Going Nowhere
  3. U Can Not Keep It
  4. Owner Of A Million Souls
  5. Anger
  6. Save My Life
  7. Fading Away
  8. Walk On


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*