Chaos Theory – „Bio-Death

Verfasst am 01. September 2012 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.140 views

War was?

Bei Thrash Metal kann man eigentlich nicht sonderlich viel falsch machen. Einen ordentlichen Groove sollte man haben, Melodien darf man – bis auf eingestreute Soli – gerne beiseite lassen. Außerdem sollte man den Hörer nicht unbedingt mit hochkomplexen Arrangements überfordern. All das beachten Chaos Theory auf ihrem Debütalbum „Bio-Death“. Was den Italienern jedoch dabei abgeht, ist die Einprägsamkeit und der Langzeitspaß. Den ersten oder zweiten Durchlauf mag das dargebotene Material noch Spaß machen, dann setzt jedoch sehr schnell Ernüchterung ein. Die zehn Songs des Albums gleichen sich im Endeffekt doch zu sehr und haben nahezu keinerlei Wiedererkennungspotential. Das einzig Auffällige ist die streitbare Stimme des Sängers Claudio, welche zwar aggressiv, aber etwas dünn klingt. Daneben versuchen Chaos Theory noch in ihren Soli unkonventionell vorzugehen und die eine oder andere Melodiefolge mit einzubringen, die man vielleicht noch nicht überall gehört hat – das mag ihnen zwar gelingen, lässt die Songs jedoch teilweise zu gezwungen klingen. Die Band beherrscht zwar ihre Instrumente, bietet aber eben nur Thrash-Standardkost, die man in dieser Form schon unzählige Male gehört hat.
Wer nach einem guten Thrash-Metal-Album mit mehr Abwechslungsreichtum sucht, sollte dann doch lieber zu den aktuellen Werken von Testament und Kreator greifen. (ms)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft:
Italien
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 26.07.2012
Homepage:
www.Myspace.com/ChaosTheoryThrash

Tracklist

  1. Faith
  2. Virus
  3. Dawn Of Death
  4. Carnage
  5. Biodeath
  6. Chockers
  7. Domination
  8. Xenotransplant
  9. Final Solution
  10. Spyral


Hinterlasse eine Antwort

*