Liv Kristine – „Libertine

Verfasst am 30. August 2012 von Fallen (Kategorie: CD-Rezensionen) — 2.112 views

Poppen?

Warum nicht? Das wird sich auch Liv Kristine gedacht haben und wirft damit (erneut) eine poppige Scheibe unter der Produktion ihres Mannes Alex Krull (Atrocity) auf den Mark. Ja, richtig gehört. Es ist keine Female-Fronted-Metal-Scheibe, sondern Poprock und man muss sagen, der Lollypop-Look steht Liv äußerst gut.

Ich hatte das Schlimmste erwartet und wurde positiv überrascht. Die Songs sind einfach und eingängig gestrickt und bleiben dadurch sofort im Ohr hängen, was aber nicht heißt, dass sie trivial klingen. Es sorgen ihre zarten und guten Gesangslinien kombiniert mit feinen Klavier-/Synthesizerklängen für Abwechslung und Ideenreichtum. Die Gitarren werden meist eher als begleitendes Instrument eingesetzt und bestimmen zusammen mit dem Schlagzeug den Rhythmus.

Tobias Regner, ein DSDS-Gewinner, bekommt sogar einen kleinen Gastauftritt, der ein schönes, rockiges Duett in „Vanilla Skin Delight“ mit Liv anstimmt. Außerdem sollten Dank den Balladen, wie z. B. „Silence“, die Zweifler an Livs Gesangskünsten endgültig überzeugt sein. Liv zeigt damit abermals ihre Vielfältigkeit ihrer musikalischen Machenschaften.

Folglich ist diese Scheibe durchaus einen Lauscher wert, für Menschen, die nicht nur auf brachiale Gitarren und Blastbeats stehen. (mat)


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Pop/Rock
Herkunft:
Deutschland/Norwegen
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 10.09.2012
Homepage:
www.LivKristine.de

Tracklist

  1. Interlude
  2. Solve Me
  3. Silence
  4. Vanilla Skin Delight
  5. Panic
  6. Paris Paris
  7. Wait For Rain
  8. Love Crime
  9. Libertine
  10. Meet Me In The Red Sky
  11. The Man With The Child In His Eyes


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*