Ex Deo – „Caligvla

Verfasst am 26. August 2012 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.956 views

Für den Kaiser!

Drei Jahre haben uns Kataklysm plus Anhang warten lassen, bis sie mit ihrem Seitenprojekt Ex Deo weitermachen und einen Nachfolger für ihr Debüt „Romulus“ abliefern.
Dementsprechend wird nicht lange gefackelt und das mächtige „I, Caligvla“ leitet die Reise in die Vergangenheit ein. Siegreich, trotzig, aber nicht ohne Verluste, diese Stimmung verbreitet die Gitarrenmelodie im Kehrvers von „Per Oculus Aquila“, „Divide Et Impera“ fällt besonders durch den Klargesang der wunderschönen Mariangela Demurtas auf, während „Teutoburg (Ambush Of Varus)“ durch seine Schlachtenkulisse im Gedächtnis bleibt. Die Nachhut bildet das Instrumental „Evocatio – The Temple Of Castor & Pollux“, welches bereits am Ende des Promovideos zu „I, Caligvla“ zu hören war.

Die Produktion von „Romulus“ war mir seit jeher ein Dorn im Auge, doch dieses Mal wurde sie der Musik gerecht: Laut, druckvoll und kompromisslos, genau wie die Legionen Roms, wurde das Material abgemischt und unterstützt so den epischen Charakter der Lieder. Besonders die vielen Streichinstrumente tragen sehr viel zur Atmosphäre bei und lassen den Hörer tief in die Welt des Römischen Reiches eintauchen. Ex Deo hätten auch alleine ein großartiges Album abgeliefert, dennoch haben sie sich Verstärkung geholt: Seth Siro (Septic Flesh), Stefano Fiori (Graveworm), Francesco Artusato (All Shall Perish) und die bereits genannte Mariangela Demurtas (Tristania) unterstützen die Truppe um Centurio Maurizio Iacono.

Das Album ist auch als limitiertes, sechsseitiges Digipak erhältlich, das durch den Bonussong „Burned To Serve As Nocturnal Light“ und ein A2-Poster erweitert wird. „Caligvla“ erscheint am 31. August 2012 – exakt 2000 Jahre nach Caligulas Geburt. Treue Soldaten Roms, vereinigt Euch und kauft diese Platte! (ma)


Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Death Metal
Herkunft:
Kanada/USA
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 31.08.2012
Homepage:
www.Facebook.com/ExDeo

Tracklist

  1. I, Caligvla
  2. The Tiberius Cliff (Exile To Capri)
  3. Per Oculus Aquila
  4. Divide Et Impera
  5. Pollice Verso (Damnatio Ad Bestia)
  6. Teutoburg (Ambush Of Varus)
  7. Along The Appian Way
  8. Once Were Romans
  9. Evocatio – The Temple Of Castor & Pollux


 

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*