Fairyland – „Score To A New Beginning“

Verfasst am 24. April 2009 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.078 views

Auf zu neuen Ufern!

Nach Fairylands Europatour mit Kamelot wurde Songwriter und Mastermind Philippe Giordana von seiner kompletten Mannschaft sitzen gelassen und musste sich neben dem Songwriting für das neue Album auch noch um neue Mitmusikern kümmern. Die Tatsache, dass „Score To A New Beginning“ nun fertig gestellt ist, beweist, dass Philippe in beiden Belangen erfolgreich war.
Das neue Werk bildet den Abschluss der 2003 mit „Of Wars In Osyrhia“ begonnenen und 2006 mit „The Fall Of An Empire“ fortgesetzten Fairyland-Trilogie. Abermals erwartet den Hörer soundtrackartiger, symphonischer Power Metal, der von verschiedenen Sängerinnen und Sängern (u.a. Georg Neuhauser von Serenity) und Gastmusikern veredelt wird. Die vom Franzosen aufgebaute Stimmung erinnert oft an die epischen Werke von Symphony X (man höre das hervorragende „Master Of The Waves“ oder das instrumentale Breitwandstück „Rise Of The Giants“) oder die italienischen Kollegen von Rhapsody Of Fire – was hier eindeutig nicht als Nachteil gemeint ist. Fairyland bündeln die Stärken aus beiden Welten und vereinen es in einer hochmelodischen Mischung, die so gut wie nie die Kitsch-Grenze überschreitet (höchstens dann, wenn die Keyboardteppiche zu großflächig ausgerollt werden). Das abschließende „End Credits“ setzt den Punkt hinter ein gelungenes Werk, das auch diejenigen begeistern könnte, die vom letzten Avantasia-Album enttäuscht waren. (mk)

fairyland

Bewertung: 7/15 Punkte
Genre: Symphonic Metal
Herkunft: Frankreich
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum:
30.04.2009
Homepage: www.MySpace.com/FairylandFantasia

Tracklist

  1. Opening Credits
  2. Across The Endless Sea (Part II)
  3. Assault On The Shore
  4. Master Of The Waves
  5. Soldiers Letter
  6. Godsent
  7. At The Gates Of Morken
  8. Rise Of The Giants
  9. Score To A New Beginning
  10. End Credits

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*