Jungle Rot – „What Horrors Await“

Verfasst am 24. April 2009 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.135 views

Tod und Verderben

Auf dem frappierend an „Dawn Of The Dead“ erinnernden Cover grinsen einem Zombies mit Macheten und Beilen entgegen und man findet Stücke mit den Titeln „Braindead“ oder „Nerve Gas Catastrophe“ auf dem mit „What Horrors Await“ betitelten dritten Album der amerikanischen Jungle Rot. Jetzt darf jeder dreimal raten, um welchen Musikstil es sich hierbei handelt. Richtig! Old School Death Metal in seiner urtümlichsten Form. Brachial, schnell und groovig sind die drei vorherrschenden Attribute der vierzehn Todesgeschosse, die natürlich zwangsläufig in irgendeiner Form an die Genrekollegen von Obituary, Six Feet Under oder Cannibal Corpse erinnern. „What Horrors Await“ beihnhaltet nichts bahnbrechend Neues, überzeugt aber durch tightes Zusammenspiel, druckvollen Sound und die gut nach vorne gehenden Songs. Zu den eingangs genannten Geschossen laden besonders noch die Walze „Black Candle Mass“ und der Opener „Worst Case Scenario“ zum Nackenbrechen ein. Feines Futter für alle Death-Metal-Fans! (mk)

jungle-rot

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre:
Death Metal
Herkunft: USA
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum:
30.04.2009
Homepage: www.MySpace.com/JungleRot

Tracklist

  1. Worst Case Scenario
  2. The Unstoppable
  3. Straightjacket Life
  4. State Of War
  5. Two Faced Disgrace
  6. End Of An Age
  7. Speak The Truth
  8. What Horrors Await
  9. Nerve Gas Catastrophe
  10. Braindead
  11. Atrocity
  12. Exit Wounds
  13. Invincible Force
  14. Black Candle Mass

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*