Legion Of The Damned – „Malevolent Rapture – In Memory Of…“

Verfasst am 20. Februar 2012 von Manuel (Kategorie: CD-Rezensionen) — 989 views

Rest in Piece, Twan!

Was, Malevolent Rapture kennt Ihr schon? Stimmt. Ist auch nichts wirklich Neues von unseren Freunden aus dem Land der Tulpen. Nur vier neue, bisher unveröffentlichte Songs und ein Remix des Titeltracks befinden sich als Dreingabe auf der Neuveröffentlichung. Der Anlass zu dieser ist kein erfreulicher. Legion Of The Damned widmen diese nämlich ihrem ehemaligen Bassisten Twan Fleuren, der im Mai des letzten Jahres Suizid begangen hat.
Dass die Legion mit ihrem Quasi-Debütalbum 2006 (sie waren vorher schon viele Jahre als Occult unterwegs) ein kleines Thrash-Metal-Revival gestartet hat, dürfte dem geneigten Hörer bekannt sein. Auch sechs Jahre nach dem ursprünglichen Release funktionieren die Songs perfekt. Sei es die niederwalzende Bandhymne „Legion Of The Damned“, das schmissige „Werewolf Corpse“ oder eine superschnelle Granate wie „Taste Of The Whip“ – keines der Lieder hat an Qualität eingebüßt.
Zusätzlich zu den zehn bereits bekannten Werken gesellen sich auf der zweiten Hälfte vier neue Nummern. Vier weitere Thrash-Knaller, bei denen man sich fragt, warum sie es damals nicht auf die Original-Veröffentlichung geschafft haben. „Work Of A Legend lässt den Kopf kreisen und auch „Mind Domination“ ist eine Kracher vor dem Herren. Abgeschlossen wird das Album von Peter Tägtgrens Version des Titeltracks, welche wesentlich rauer daherkommt als die Ursprungsversion von Andy Classen.
Dazu gibt es noch eine DVD, die zur Rezension jedoch nicht verfügbar war.
Es ist natürlich ein toller Zug der Band, das Album zum Andenken an ihren verstorbenen Bassisten noch einmal neu aufzulegen, für jemanden, der das Original bereits besitzt, wird hier jedoch nichts sonderlich viel Neues geboten. Die Veröffentlichung richtet sich also eher an alteingesessene Fans, die alles von ihrer Lieblingsband haben wollen oder Neulingen, die nie etwas von den Niederländern gehört haben.
Also, wer das Album noch nicht hat – geht euch die wohl stärkste Legion-Of-The-Damned-Scheibe kaufen! (ms)


Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft:
Niederlande
Label: Massacre Records
Veröffentlichungsdatum: 10.02.2011
Homepage:
www.LegionOfTheDamned.net

Tracklist

  1. Legion Of The Damned
  2. Death’s Head March
  3. Werewolf Corpse
  4. Into The Eye Of The Storm
  5. Malevolent Rapture
  6. Demonfist
  7. Taste Of The Whip
  8. Bleed For Me
  9. Scourging The Crowned King
  10. Killing For Recreation
  11. Mind Domination
  12. Violence And Hatred
  13. Work Of A Legend
  14. The Desolate One
  15. Malevolent Rapture (Remix 2008)


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*