The 4 Evas– „Break Out“

Verfasst am 05. Februar 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.131 views

Drei/Vier

Über die Tatsache, wer oder was genau ausgebrochen ist, lassen uns The 4 Evas – die eigentlich nur ein Trio sind – im Unklaren. Vielleicht meinen sie ja sich selbst. Es klingt zumindest so, als ob das Trio noch zu Nirvanas „Nevermind“-Zeiten verschüttet wurde, dort ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt bis heute überlebt hat und nun nach dem Ausbruch alle neumusikalischen Eindrücke mit in den basischen Grunge/Alternative-Sound mit einfließen lässt. Dabei wird kein Eindruck ausgelassen – egal, ob elektronische Sounds, Radio-Rock oder bluesige Töne.
Das Gesamtergebnis „Break Out“ könnte man daher am besten als neopoppigen Grunge oder grungigen Neo-Pop beschreiben.
Wenn man jedoch 20 Jahre verschüttet war, lässt sich nicht vermeiden, dass man dabei etwas Staub ansetzt. So tut sich „Break Out“ manchmal schwer, noch zeitgemäß zu wirken. Wie weggefegt wirkt die Schicht, wenn The 4 Evas zu melodiösen Refrains wie beispielsweise in „Gave My All“ oder „My Way Home“ ausholen. Dann erinnern die Amis sogar ein wenig an die finnischen Pioniere von Waltari.

Für Neugierige durchaus empfehlenswert, prinzipiell aber kein Highlight… (mk)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Alternative
Herkunft: USA
Label: FinestNoiseReleases
Veröffentlichungsdatum: 30.01.2012
Homepage: www.TheFourEvas.com

Tracklist

  1. Break Out
  2. My Way Home
  3. Gave My All
  4. Everything I Do Is Wrong
  5. Police Me Up
  6. Wanted Dead Or Alive
  7. Losing Altitude
  8. Fly Fly Fly
  9. Glimmer Of Hope
  10. Won’t Wait


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*