April Art – „POKERFACE”

Verfasst am 01. Juli 2022 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 174 views

Nach dem Album „Rise & Fall“ von 2019 haben April Art zuletzt schon auf der starken „Fighter“ EP 2021 angedeutet, den Härtegrad deutlich anzuziehen. Eine goldrichtige Entscheidung! Damit rücken die Gießener nämlich nicht nur etwas weiter weg von den früher folgerichtigen Vergleichen zu Die Happy und den Guano Apes, sondern verleihen ihrem Sound auch einen saftigen Djent-Punch, der vor allem Live für viel Bewegung in Publikum sorgen dürfte.

Alleine der Opener „P.O.K.E.R.F.A.C.E.“ tritt schon so dermaßen Arsch, dass man sich dem Rest des Albums kaum entziehen kann.
Mit Volltreffern wie „Rising High“ (in dem die über alles erhaben singende Lisa-Marie voll am Anschlag schreit) oder dem teils brettharten (und mit Babylachen konterkarierten) „The Sky Is The Limit“ hagelt es einen lockeren Hit nach dem Anderen. Nach der sich langsam aufbauenden Halbballade „Warrior“ in der Albummitte verliert das Album zwar etwas von seiner Leichtigkeit und wird etwas ernster und dunkler (wie z.B. im groovenden „See The Light“ oder dem abschließenden „Superhero“) – nicht aber von seiner Qualität, so dass die einzigen Kritikpunkte an „POKERFACE“ die verzichtbaren Interludes sind. (mk)

 


Bewertung: 13/15 Punkte
Genre: Modern Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 17.06.2022
Homepage: https://www.aprilart.de/

Tracklist

  1. P.O.K.E.R.F.A.C.E.
  2. Change
  3. Interlude: Manifest
  4. Rising High
  5. Sky Is the Limit
  6. Warrior
  7. My Way
  8. Interlude: Leave It Behind
  9. See The Light
  10. Start Over
  11. Interlude: Letter
  12. Superhero


Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.