Verfasst am 30. Mai 2009 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.073 views

eternal-tears-childrenEternal Tears Of Sorrow – „Children Of The Dark Waters

In dunklen Wassern…

In der Vergangenheit ist mir der Name der Finnischen Band Eternal Tears Of Sorrow schon hin und wieder begegnet. Eingeordnet habe ich die Band immer im Umfeld der Landsmänner von HIM oder Negative (warum, weiß ich auch nicht so genau).
Um so erstaunter war ich, als mich beim einlegen und anhören von „Children Of The Dark Waters“ kein typisch melancholischer, klebrig-süßer Pop-Rock, sondern rauer, heftiger Metal mit harschen Riffs und fiesen Grunts erwartete (Lauscht dem Opener „Angelheart, Ravenheart“!). Paten für den Sound sind im weitesten Sinne Moonspell oder ältere Sentenced, wobei Eternal Tears of Sorrow mit opulenten Keyboards einen hymnischeren Weg verfolgen, den sie dann zum Kontrast mit melodischen und ruhigen Vocals von Sänger Altti Veteläinen versehen (man höre beispielsweise das ruhige „Sea Of Whispers“).
Diese Mischung ergibt ein abwechslungsreiches Album, dessen Vorab-Single „Tears Of Autumn Rain“ sogar in die finnischen Charts eingestiegen ist. „Children Of The Dark Waters“ wird es leicht haben die eigenen Fans zufriedenzustellen und den ein oder anderen neuen hinzuzugewinnen, denn Qualität und Klasse des inzwischen sechsten Albums stimmen. Riskiert mal ein Ohr! (mk)

Genre: Gothic Metal
Herkunft: Finnland
Label: Massacre Records

Veröffentlichungsdatum: 22.05.2009

Tracklist

  1. Angelheart, Ravenheart (Act II: Children Of The Dark Waters)
  2. Baptized By The Blood Of Angels
  3. Tears Of Autumn Rain
  4. Summon The Wild
  5. Sea Of Whispers
  6. Midnight Bird
  7. Diary Of Demonic Dreams
  8. When The Darkest Night Falls
  9. Nocturne Thule
  10. Sea Of Whispers (Acoustic Reprise)

Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.