Brain Damage – „Mind Crimes

Verfasst am 12. August 2018 von Mathias Anthes (Kategorie: CD-Rezensionen) — 271 views

Wem der Name Micky Wehner ein Begriff ist, der wird auch Brain Damage kennen, denn so hieß auch das letzte in Originalbesetzung erschienene Album seiner alten Band Vendetta, an das er mit dem zweiten Album seiner neuen Band anknüpfen möchte. Unterstützt wird er dabei unter anderem vom ehemaligen Weggefährten Achim Hömerlein, der zwar nicht zum eigentlichen Aufgebot der Band gehört, aber immer noch am Songwriting beteiligt ist. Ob das Unterfangen gelungen ist, kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen, denn ich habe von Vendetta noch nie was gehört.
Das aktuelle Material weckt bei mir immer wieder Erinnerungen an Death (primär wegen der Produktion der Gitarren), an Death Angel (insbesondere bei „Fith Force“) und ansonsten an Iced Earth. Allerdings nicht als plumpe Kopie, die Schweinfurter wissen diese Einflüsse in eigene Kreationen umzumünzen und lassen dabei einen gewissen Garagenband-Charme heraushören. Abgesehen vom langweiligen und viel zu langen Intro ist kein Lied negativ hervorzuheben – aber auch nicht positiv. Das ist das größte Problem an dem Album: es ist in Ordnung, aber was macht es besonders? Nichts.
Mind Crimes“ wird kein Klassiker des Thrashs werden, den man noch in 20 Jahren auflegen wird, aber für das Hier und Jetzt ist es gut geeignet. Erhältlich ist die Platte für 10,- € inklusive Versand, schreibt einfach eine E-Mail an contact(at)brain-damage.eu. (ma)


Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Thrash Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Eigenvertrieb
Veröffentlichungsdatum: 23.12.2017
Homepage: www.Brain-Damage.eu

Tracklist

  1. Mind Crimes
  2. No Respect
  3. Suicidal Humanity
  4. Bed Of Prokrustes
  5. Fith Force
  6. Right To Die
  7. Chaos
  8. Stalingrad
  9. In The Name Of The Lord
  10. Walk On The Ridge
  11. War Crimes


 

Tags: ,

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.