Demon Incarnate – „Key Of Solomon

Verfasst am 13. Juli 2018 von Sebastian Zeh (Kategorie: CD-Rezensionen) — 231 views

Die Saarländer von Demon Incarnate zeigen klar auf, wie schwierig es ist, auf Albumlänge spannenden, düsteren Doomrock abzuliefern. Die neue Platte „Key Of Solomon“ ist bereits das zweite reguläre Album der Truppe, doch im Vergleich zum Vorgänger ist es erneut nicht gelungen, sich aus der Masse der Retro-Rockbands hervorzutun.

Die Vorbilder sind schnell ausgemacht: Ein bisschen Black Sabbath, ein bisschen The Devil’s Blood, ein bisschen The Obsessed – fertig ist „Key Of Solomon“. Und da ist dann auch schnell das Problem gefunden: Im Vergleich zu den Idolen fehlt es der Band an Alleinstellungsmerkmalen und Innovationen. Die Riffs sind teilweise ganz ordentlich gemacht, allerdings lassen die Soli häufig einen „Wow!“-Moment vermissen. Dieses Gegenüber hört man beispielsweise auf „Beyond And Below“ sehr gut heraus.

Drums und Bass wirken in der Masse irgendwie unterrepräsentiert. Das Schlagzeug scheint einzig dazu da zu sein, den Takt zu halten und hier und da per Fill-In auf einen neuen Part hinzuweisen. Im Mix steht es allerdings irgendwie sehr weit hinten. Dasselbe am Bass: Die Gitarre schwebt über allem und lediglich die tiefen Frequenzen lassen erahnen, dass da irgendwo noch ein Viersaiter mitspielt.

Und dann wäre da noch Lisa Healy. Ihre Performance ist zwar ganz ordentlich, allerdings ist sie keine herausragende Sängerin. Ihrer Stimme fehlt es ein wenig an eigenem Charisma. Töne und Delivery passen, aber irgendwie klingt ihre Stimme am Ende dann doch recht gewöhnlich, auch, weil sie bei Songs wie „The Seed“, das von einem etwas heftigeren Riff lebt, nicht in der Lage ist, noch eine Schippe draufzulegen und kerniger und kräftiger zu singen.

Damit ist „Key Of Solomon“ am Ende zwar eine handwerklich gut gemachte Platte, der es an wirklich aufregenden Momenten fehlt. Dadurch sind die Lieder schnell vergessen. (sz)


Bewertung: 6/15 Punkte
Genre: Heavy Metal/Doom Rock
Herkunft: Deutschland
Label: F.D.A. Records
Veröffentlichungsdatum: 23.03.2018
Homepage: www.Facebook.com/DemonIncarnateMusic

Tracklist

  1. In Vessels
  2. Taming The East
  3. Beyond And Below
  4. The Lesser Key
  5. The Seed
  6. Into The Never
  7. The Greater Key
  8. Key Of Solomon
  9. Pillars Of Sand


 

Die Kommentfunktion ist nicht aktiviert.