Ekstasis – „Wirklichkeitsraster

Verfasst am 12. Januar 2016 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 724 views

Dass Ekstasis mit orthodoxem Black Metal nur wenig gemein haben, erkennt man bereits am wenig traditionellen Artwork (dessen gelungener Stil sich im Booklet fortsetzt).

Auch musikalisch gibt sich die Band Mühe, gebrauchte Strukturen aufzubrechen und vielfältige Ansätze zu finden, die den Sound anreichern. Das können neben komplexen Arrangements auch stilistische Brüche sein, die durch den Einsatz von Trompeten oder Akustikgitarren geschaffen werden.
Nicht immer wird die Band dabei dem eigenen (progressiven) Anspruch gerecht – manche Idee entpuppt sich nach wiederholten Durchläufen als klassisch „überambitioniert“ und/oder zu viel des Guten – was sowohl für Musik als auch Lyrik gilt. Der gewählte Ansatz passt aber – und dürfte sicher einige Fans von solch Anti-traditionellem Black Metal zum anhören animieren.

Dass es in Punkto Sound (dünne Gitarren, undifferenzierter Bass und Drums) noch nicht optimal tönt, sei beim Debüt verziehen. (mk)


ekstasis-wirklichkeitsraster_cover

Bewertung: 8/15 Punkte
Genre: Progressive Black Metal
Herkunft: Deutschland
Label: Geisterasche Organisation
Veröffentlichungsdatum: Ende 2015
Homepage: www.Gedankenort.com

Tracklist

  1. Angstzustände
  2. Kontrolle
  3. Farbenblind
  4. Gedankenort
  5. Realitätsverlust


Hinterlasse eine Antwort

*