Heidevolk – „Velua

Verfasst am 17. März 2015 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 783 views

Die Heiden sind wieder unterwegs! Oder besser gesagt: Heidevolk. Die Niederländer der Pagan/Folk-Truppe namens Heidevolk kehren mit ihrem neuen Album „Velua“ dieser Tage wieder zurück. Zuletzt machten sie News, dass sie einen ihrer Sänger ausgewechselt haben.  Ob ihnen das gut getan oder eher geschadet hat, wird „Velua“ zeigen.

Auch dieses Album ist, wie der Vorgänger „Batavi“, ein Konzeptalbum. Diesmal dreht sich hier alles um die Veluwe, einem Waldgebiet in den Niederlanden. Die Texte handeln dementsprechend von Natur, Götter und fantasievollen Wesen. Den Start auf „Velua“ macht der Song „Winter woerde“. Dieser Song wurde schon vor gut einem Monat vorab als Video veröffentlicht und sollte einem die Lust auf das Album anregen… Was er auch gut hinbekommt! Hier findet man sofort alle Markenzeichen von Heidevolk: Verspielte Melodien, welche sich mit härteren Riffs abwechseln und zumindest zum Kopfnicken animieren können. Was relativ neu ist, dass sogar vereinzelt gegrowlte Parts vorkommen, welche eine nette Abwechslung in den rauen, bardenartigen, Gesang reinbringt. Was schön ist, dass es immer wieder abwechslungsreiche Momente gibt. So wird z. B. der Titelsong „Velua“ mit einer Art Männerchor und einer Kombination aus Violine und Drums eingeführt. Wobei es dann auch wieder Songs wie „Vinland“ gibt, welche direkt loslegen und zum Feiern und zum Singen animieren.

Fazit:
Ein sehr solides, abwechslungsreiches Album der Marke Heidevolk. Es ist zwar nicht bahnbrechend was Innovationen angeht, jedoch findet man hier und dort immer wieder neue Stellen, die das Album bei jedem Durchlauf interessanter gestalten. (san)


580_Heidevolk_CMYK

Bewerung: 12/15
Genre: Pagan/Folk Metal
Herkunft: Niederlande
Label: Napalm Records
Veröffentlichungsdatum: 20.03.2015
Homepage: www.Heidevolk.com

Tracklist

  1. Winter woede
  2. Herboren in vlammen
  3. Urth
  4. De hallen van mijn vaderen
  5. De vervloekte jacht
  6. Het dwalende licht
  7. Drankgelag
  8. Velua
  9. Een met de storm
  10. Richting de wievenbelter
  11. In het diepst der nacht
  12. Vinland


Tags:

Hinterlasse eine Antwort

*