Reverence – „When Darkness Calls

Verfasst am 27. Juli 2012 von Michael Klein (Kategorie: CD-Rezensionen) — 1.381 views

Der Opener (und gleichzeitig Titelsong) von „When Darkness Falls“ verspricht so einiges für die kommenden 50 Minuten. Feiner US-Power-Metal traditioneller Spielart mit einem melodisch-düsteren Refrain. Und das soll ein Debüt sein? Ist doch schon fast zu gut dafür…

Ein Blick auf die Besetzungsliste klärt auf: Reverence ist die neue Band von Bryan Holland (dem Ex-Gitarrero der NWOBHM-Legende Tokyo Blade) und Sänger Todd Michael Hall (Jack Starr’s Burning Starr). Für den punmpenden Beat hat man Steve „Doc Killdrums“ Wacholz , Gründungsmitglied und Drummer der ersten neun Savatage-Alben rekrutiert. Nicht übel, was? Das setzt natürlich den Maßstab für die Bewertungskriterien höher an. Aber auch mit hoher Messlatte muss man zugeben, dass „When Darkness Falls“ wirklich Spaß macht und jeden Fan von Ami-Power-Kram feucht im Schritt werden lassen dürfte.
Mit dem schwächeren (und trotz immensem Stimmumfang von Goldkehlchen Todd ein wenig neben der Spur klingenden) „Too Late“ befindet sich im Grunde auch nur ein Ausfall auf der Scheibe. Mit dem Opener, „Revolution Rising“ und der Powerballade „After The Leaves Have Fallen“ aber mindestens drei Kracher.

Zielgruppe: kaufen! (mk)

 

Die englische Version gibt es auf www.Metalfields.net.

 


Bewertung: 10/15 Punkte
Genre: Power Metal
Herkunft: USA
Label: Razar Ice Records
Veröffentlichungsdatum: 31.05.2012
Homepage: www.ReverenceMetal.com

Tracklist

  1. When Darkness Calls
  2. Bleed For Me
  3. Phantom Road
  4. Devil In Disguise
  5. Too Late
  6. Gatekeeper
  7. The Price You Pay
  8. Monster
  9. Revolution Rising
  10. After The Leaves Have Fallen
  11. Vengeance Is Mine


Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

*